Himmelthal


 

BASISDATEN
Klostername  Himmelthal

Ortsname  Elsenfeld

Regierungsbezirk  Unterfranken

Landkreis  Miltenberg

Orden  Zisterzienserinnen

Diözese  Würzburg

Patrozinium  B.M.V.

Gründungszeit  1232

Gründer  Graf Ludwig II. von Rieneck und seine Gemahlin Adelheid von Henneberg

Aufhebung  1568

Weiternutzung  1568 hob das Erzbistum Mainz das ausgestorbene Kloster auf und machte es zum erzstiftischen Kameralhof. Dieser wurde 1595 den Jesuiten überlassen. 1773 wurde die Anlage der Studienanstalt Aschaffenburg zugewiesen. Später kam das Kloster in Privatbesitz
 

SUCHE

LAGE IN BAYERN
Kartenausschnitt in Google Maps anzeigen