Himmelkron


 

BASISDATEN
Klostername  Himmelkron

Ortsname  Himmelkron

Regierungsbezirk  Oberfranken

Landkreis  Kulmbach

Orden  Zisterzienserinnen

Diözese  Bamberg

Gründungszeit  1280

Gründer  Graf Otto IV. von Orlamünde

Weiternutzung  Die Abteikirche wurde 1590 protestantische Pfarrkirche. Die Klostergebäude dienten den Bayreuther Markgrafen als Sommerresidenz. 1893 errichteten Diakonissen aus Neuendettelsau ein "Heim für schwachsinnige Mädchen" in Himmelkron.
 

SUCHE

AUS DEM HDBG-BILDARCHIV
Himmelkron, ehem. Zisterzienserinnen-Klosterkirche, Innenansicht, 13./14. Jh., 1699 barockisiert.
Copyright: Haus der Bayerischen Geschichte, Augsburg (Meister, G.)

Zum Vergrößern bitte das Bild anklicken.
Weitere Bilder anzeigen


LAGE IN BAYERN
Kartenausschnitt in Google Maps anzeigen