Eichstätt, St. Walburg


 

BASISDATEN
Klostername  Eichstätt, St. Walburg

Ortsname  Eichstätt

Regierungsbezirk  Oberbayern

Landkreis  Eichstätt

Orden  Benediktinerinnen

Diözese  Eichstätt

Patrozinium  St. Walburg

Gründer  Bischof Otger von Eichstätt

Bewohner  9.Jh.-1035 Kanonissenstift, ab 1035 OSB

Aufhebung  1803

Weiternutzung  1835 erfolgte auf Veranlassung König Ludwigs I. von Bayern eine Erneuerung des Klosters als Priorat. 1914 wurde dieses durch König Ludwig III. von Bayern zur Abtei erhoben.
 

SUCHE

AUS DEM HDBG-BILDARCHIV
Eichstätt, Benediktinerinnenklk. St. Walburg/Brüstung des westl. Nonnenchors, 1629/31 (Stuck 1706). Architekt: M. Barbieri.
Copyright: Haus der Bayerischen Geschichte, Augsburg (Meister, G.)

Zum Vergrößern bitte das Bild anklicken.
Weitere Bilder anzeigen


LAGE IN BAYERN
Kartenausschnitt in Google Maps anzeigen