Berchtesgaden, Franziskanerkloster


 

BASISDATEN
Klostername  Berchtesgaden, Franziskanerkloster

Ortsname  Berchtesgaden

Regierungsbezirk  Oberbayern

Landkreis  Berchtesgadener Land

Orden  Franziskaner-Reformaten

Diözese  München und Freising

Patrozinium  Maria Verkündigung

Gründungszeit  1695

Gründer  Josef Clemens von Bayern, Kurfürst und Erzbischof von Köln

Bewohner  Hospiz, ab 1715 Konvent

Weiternutzung  1810 kam Berchtesgaden an Bayern. Das Kloster wurde zum Aussterben verurteilt, aber nicht offiziell aufgehoben. In Teilen der Anlage wurde das Amtsgericht untergebracht. Im Oktober 1835 gewährte König Ludwig I. von Bayern den Fortbestand als Hospiz.
 

SUCHE

AUS DEM HDBG-BILDARCHIV
Ansicht von Berchtesgaden und dem Franziskanerkloster (links), Tuschezeichnung, um 1800, Berchtesgaden, Heimatmuseum.
Copyright: Haus der Bayerischen Geschichte, Augsburg (Voithenberg, G.)

Zum Vergrößern bitte das Bild anklicken.


LAGE IN BAYERN
Kartenausschnitt in Google Maps anzeigen