Augsburg, St. Stephan


 

BASISDATEN
Klostername  Augsburg, St. Stephan

Ortsname  Augsburg

Regierungsbezirk  Schwaben

Landkreis  Augsburg

Orden  Kanonissenstift

Diözese  Augsburg

Patrozinium  St. Stephan

Gründungszeit  969

Gründer  Hl. Ulrich, Bischof von Augsburg

Aufhebung  1803

Weiternutzung  Das Stift kam in Besitz der Stadt und wurde 1807 geräumt. 1816 richtete die Armee dort ein Monturmagazin ein. 1828 zog ein Gymnasium Stiftsgebäude. Seit 1834 wirken Benediktiner in St. Stephan. Die 1944 zerstörten Gebäude wurden wieder aufgebaut.
 

SUCHE

AUS DEM HDBG-BILDARCHIV
Stephan in Augsburg (bis 1803 Damenstift) mit kgl. Lyceum und Gymnasium, Lithographie (?), 1894 (nach Vorlage von ca. 1670 von J.A. Graff), Augsburg, Benediktinerkloster St. Stephan.
Copyright: Haus der Bayerischen Geschichte, Augsburg (Voithenberg)

Zum Vergrößern bitte das Bild anklicken.
Weitere Bilder anzeigen


LAGE IN BAYERN
Kartenausschnitt in Google Maps anzeigen