Tegernsee


 

LITERATUR

Literatur (in Auswahl):

  • Bauer, Hermann und Anna: Klöster in Bayern. Eine Kunst- und Kulturgeschichte der Klöster in Oberbayern, Niederbayern und der Oberpfalz, München 1985, S. 68-71;
  • Buttinger, Sabine: Das Kloster Tegernsee und sein Beziehungsgefüge im 12. Jahrhundert (= Studien zur altbayerischen Kirchengeschichte Bd.12), München 2004;
  • Cramer, Peter A.: Das glückhafte Tal. Geschichte des Tegernseer Tales. Ein Streifzug, Bad Wiessee 1991;
  • Hemmerle, Josef: Die Benediktinerklöster in Bayern, München 1970 (Germania Benedictina, Bd. 2 Bayern), S. 297-304 [mit Quellen und Bibliografie bis 1969];
  • Holzfurtner, Ludwig: Das Klostergericht Tegernsee (nach Vorarbeiten von Adolf Sandberger) (= Historischer Atlas von Bayern Reihe Altbayern Bd. 54), München 1985; 
  • Mathäser, Willibald: Chronik von Tegernsee, München 1981;
  • Ohorn, Falk: Tegernsee, (Führer zu Klöstern im bayerischen Oberland, hg. vom Haus der Bayerischen Geschichte), München 1991;
  • Vignau, Ilka von: Tegernsee - Schliersee - Leitzachtal, München 1992.


 

SUCHE

AUS DEM HDBG-BILDARCHIV
Ehem. Benediktinerkloster Tegernsee (gegr. 8.Jh.), Gebäude: ab 1678 Barockanlage u.a. durch A.Riva, J.Schmutzer und J.B.Gunetzrhainer, ab 1805 Teilabbruch, 1823/24 Umbau zur kgl. Sommerresidenz.
Copyright: Haus der Bayerischen Geschichte, Augsburg (Heck, A.)

Zum Vergrößern bitte das Bild anklicken.
Weitere Bilder anzeigen


LAGE IN BAYERN
Kartenausschnitt in Google Maps anzeigen