AUGUSTINERCHORHERREN



1 - 5 von 90 Ergebnissen
12345678910[11-18]Weiter »
Aceti de’ Porti, Serafino
Lebenszeit: (1496–1540)
Biografie: Der 1496 geborene wurde nach seiner Geburtsregion auch Seraphino da Fermo genannt. Er war Chorherr der lateranensischen Kongregation. Töpsl führte noch seine Predigttätigkeit und ein 1570 in Piacenza erschienenes Werk „Opere spirituale“ an. Die Identifizierung ist eindeutig durch eine Passage im Lexikonartikel. Töpsl vermerkte einen Hinweis auf ein Bild in der Bibliothek des Mailänder Klosters S. Maria della Passione, das die folgende Unterschrift trage: "Seraphinus Acetus de Portis vulgo Firmanus ... mehr


Albonesi, Teseo Ambrogio degli
Lebenszeit: (1469 – ca.1540/41)
Biografie: Der 1469 in Pavia geborene Albonesi studierte in Mailand und wurde mit 19 Jahren promoviert. Er wurde dann Chorherr der lateranensischen Kongragation. 1512 kam er nach Rom, „eo ipso tempore, quo ad Lateranense Concilium ex diversis orientis partibus viri religiosissimi doctissimique videlicet Maronitae, Aethioes, Chaldaei etc. convenerant.” Aufgrund seiner Sprachkenntnisse fungierte er als Dolmetscher. 1540 oder 1541 starb er als Propst des Klosters San Pietro in Ciel d’oro in Pavia. ... mehr


Papst Anastasius IV.
Lebenszeit: (Pontifikat 12.7.1153 – 3.12.1154)
Biografie: Der Römer Konrad von Suburra war 1128 Kardinalbischof von Sabina, wurde 1153 zum Papst gewählt und nahm den Namen Anastasius IV. an. Töpsl erklärte im Lexikonartikel hauptsächlich, dass Anastasius vor seiner Wahl Abt des Klosters S. Rufini in Veliterni gewesen sei, das fälschlicherweise als Benediktinerkloster gelte, aber mit dem Chorherrenstift S. Rufi verwechselt werde. ... mehr


Avelloni, Daniello
Lebenszeit: (28.12.1717– ????)
Biografie: Daniello Avelloni, Astronom und Mathematiker war ein mit Eusebius Amort und Töpsl befreundeter Chorherr von S. Salvatore in Venedig. Die Vorlage von Giovanni Zuccato ist um 1764 von Mingarelli aus Italien gesandt worden. Das Bild wird beschrieben als "tertia repraesentat Avellonium indutum cotta seu superpellicco et cum stola; erat enim tunc curatus et veste nigra induebatur; sed nunc iam canonicum habitum iterum sumpsit". Die Abbildung im Pollinger Bild deutet auf ... mehr


Barré, Joseph
Lebenszeit: (10.2.1693–23.6.1764)
Biografie: Töpsl merkte an, dass im Frontispiz der Geschichte Deutschlands (Barré, Joseph, Allgemeine Geschichte von Deutschland vor und nach Errichtung des Kaiserthums bis auf itzige Zeiten, 8 Bde., Leipzig 1749–1752; französische Ausgabe Paris 1748) das Bild des Autors „in habitu eius canonico“ zu finden sei. Ein Bild von Barré, des Pariser Chorherren und Kanzlers der Universität, stand schon Ende 1760 auf einer Wunschliste an Pingré. Das Gemälde ist auf einer Liste ... mehr

12345678910[11-18]Weiter »


 

SUCHE

CHORHERREN NACH ANFANGSBUCHSTABEN FILTERN
A B C (17)
D E F (13)
G H I (7)
J K L (5)
M N O (9)
P Q R (17)
S T U (12)
V W X Y Z (5)
nicht identifiziert (5)


WIRKUNGSORT
Belgien (2)
Deutschland (9)
Frankreich (14)
Italien (30)
Niederlande (1)
Polen (1)
Österreich (6)
Ohne Angabe (27)


GEBURTSJAHR
1000 - 1099 (4)
1100 - 1199 (1)
1200 - 1299 (1)
1300 - 1399 (2)
1400 - 1499 (5)
1500 - 1599 (10)
1600 - 1699 (28)
1700 - 1799 (11)
Ohne Angabe (28)


STERBEJAHR
1000 - 1099 (1)
1100 - 1199 (4)
1300 - 1399 (2)
1400 - 1499 (4)
1500 - 1599 (17)
1600 - 1699 (17)
1700 - 1799 (28)
Ohne Angabe (17)