AUGUSTINERCHORHERREN



Steuco, Agostino
Lebenszeit  (1496–1548)

Nachweis  Clm 26414 f. 355r–371v

Biografie  Steuco war seit 1529 Prior von S. Marco in Reggio und wurde 1538 von Papst Paul III. zum Bischof von Kissamos auf Kreta ernannt. 1542 wurde er auch Leiter der Vatikan-Bibliothek. 1547 war als Legat beim Konzil von Trient, das zu dieser Zeit bereits in Bologna tagte. Zur Bildvorlage bemerkte Töpsl im Lexikonartikel: „Demum effigies a Steuchi exstat apud canonicos regulares S.Salvatoris Bononiae, cuius delineationem nobiscum … communicavit humanissimus atque ac doctissimus abbas G. C. Trombellus, ubi fere ea coincident, quae supra de deformitate vultus eius narravimus. Facies certe valde oblonga ac rugis obsita, adeo amoena esse non potuit.” Bereits 1763 hatte Töpsl bei Mingarelli und Trombelli um die Übersendung einer Bildvorlage gebeten.

Maler  Johann Baptist Baader

Entstehungszeit  nach 1763
 

SUCHE

VORSCHAU


Zum Vergrößern bitte das Bild anklicken