AUGUSTINERCHORHERREN



Ilsung, Leopold
Lebenszeit  (6.9.1651 – 11.2.1715)

Wirkungsort  St. Georg (Augsburg)

Nachweis  Clm 26421 f. 241r–241v

Biografie  Nach der Profess in St. Georg 1668 und einem zweijährigen Theologiestudium in Dillingen konnte Ilsung dann vier Jahre im Collegium Germanicum bei S. Apollinare seine Studien fortsetzen. Im Lexikonartikel findet sich die Passage „Romam missus ad S. Apollinarem…“. Zur Bildvorlage schreibt Töpsl dort: „Effigies eius aeri incisa ab Antonio Birckart cum insignibus propriis et monasterii, uti etiam cum mytra et pedo, quibus primus ex praepositis S. Georgii ornatus est.“ Das Bild zeigt das Wappen, als den Doppelschild mit dem Wappen von St. Georg (Rotes Kreuz auf Silber) und dem Ilsung-Wappen, darüber Mitra und Stab, die dem am 28.7.1689 zum Propst gewählten Leopold Ilsung 1693 verliehen worden waren.
 

SUCHE

VORSCHAU


Zum Vergrößern bitte das Bild anklicken