AUGUSTINERCHORHERREN



Papst Anastasius IV.
Lebenszeit  (Pontifikat 12.7.1153 – 3.12.1154)

Nachweis  Clm 26418 f. 136v–139r

Biografie  Der Römer Konrad von Suburra war 1128 Kardinalbischof von Sabina, wurde 1153 zum Papst gewählt und nahm den Namen Anastasius IV. an. Töpsl erklärte im Lexikonartikel hauptsächlich, dass Anastasius vor seiner Wahl Abt des Klosters S. Rufini in Veliterni gewesen sei, das fälschlicherweise als Benediktinerkloster gelte, aber mit dem Chorherrenstift S. Rufi verwechselt werde.

Maler  Johann Baptist Baader
 

SUCHE

VORSCHAU


Zum Vergrößern bitte das Bild anklicken