.
Stadt Sonthofen


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Gespalten von Gold und Rot; vorne nebeneinander drei bewurzelte grüne Flachspflanzen mit blauen Blüten, hinten zwei schräg gekreuzte silberne Nagelschmiedhämmer.


WAPPENGESCHICHTE
Sonthofen wurde 1429 Markt und 1963 zur Stadt erhoben. Die Flachspflanzen und die beiden Nagelschmiedehämmer weisen auf die beiden wichtigsten Erwerbszweige von Sonthofen hin. Seit dem 16. Jahrhundert spielten der Flachsanbau und die Herstellung von Leinwand für Sonthofen eine wichtige Rolle, bis im 19. Jahrhundert die Baumwolle die Leinwand zunehmend vom Markt verdrängte. Als zweite wichtige Erwerbsquelle ist der ebenfalls seit dem 16. Jahrhundert nachgewiesene Eisenerzabbau am Grünten anzusehen und die damit verbundenen weiterverarbeitenden Gewerke wie Nagelschmieden. Bei der Verleihung des Wappens 1838 wählte man für die beiden Schildhälften die bayerischen Landesfarben Silber und Blau. Im Jahr 1949 änderte man die Farben der Schildhälften in die alten Ortsfarben Gold und Rot, die in einer alten kleinen Marktfahne überliefert sind. Sie gehen vermutlich auf die Freiherren von Rettenberg zurück.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1838

Rechtsgrundlage  Verleihung durch König Ludwig I. Entschließung des Innenministeriums

Beleg  Signat vom 02.03.1838. Ministerialentschließung vom 04.01.1949

Änderung  Bis 1949 war der Schild von Silber und Blau gespalten

Ehemalige Gemeinden mit eigenem Wappen Altstädten


LITERATUR
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 6, Bremen 1968, S. 67
Stadler, Klemens/Zollhoefer, Friedrich: Wappen schwäbischer Gemeinden, Kempten 1952, S. 97, 219
Handbuch der historischen Stätten Deutschlands hg. Karl Bosl, Bd. 7, 3. Aufl., Stuttgart 1981, 702
Zimmermann, Eduard: Kempter Wappen und Zeichen, in: Allgäuer Geschichtsfreund, 1962, S. 317
Bayerisches Städtebuch, hg. Erich Keyser, Heinz Stoob, Stuttgart 1974, Bd. 2, S. 640-644
Grundmann, Werner: Der Landkreis Oberallgäu. München 1974, o.S.


FAHNE
Gold-Rot (im alten Marktfähnlein überliefert)
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Schwaben
Landkreis  Oberallgäu
Fläche  46.62 qkm
Einwohner  21352
Ew/qkm  458
Breite  47.5167 Nördliche Breite
Länge  10.2833 Östliche Länge
GKZiffer  9780139
PLZ  87527
Region  Region 16 Allgäu
KFZ-Kennz.  OA
Internet  Stadt Sonthofen
E-Mail  Stadt Sonthofen
 
1. Bürgermeister Christian Wilhelm
Rathausplatz 1 87527 Sonthofen (Hausanschrift)
Postfach 87520 Sonthofen (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8321 615-0
Fax +49 (0)8321 615-294



VORSCHAU WAPPENGALERIE


Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.


KARTE