.
Gemeinde Balderschwang


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Silber über grünem Dreiberg eine dreilatzige rote Fahne mit goldenen Fransen und drei goldenen Ringen, der eine goldene heraldische Lilie aufgelegt ist.


WAPPENGESCHICHTE
Die dreilatzige rote Fahne ist dem Wappen der Grafen von Montfort entnommen, zu deren Besitz das Gemeindegebiet von Balderschwang von 1311 bis ins 16. Jahrhundert gehörte. Der Dreiberg stellt die Lage des Gemeindegebiets dar, das zwischen 1044 und 1685 m hoch gelegen ist. Die grüne Tingierung symbolisiert die für Balderschwang typische Almwirtschaft. Die Lilie ist das Attribut des heiligen Antonius und weist auf sein Patronat in der Pfarrkirche von Balderschwang hin.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1985

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Schwaben

Beleg  Schreiben der Regierung von Schwaben vom 21.10.1985

Elemente aus Familienwappen von Montfort


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1996, S. 40
Grundmann, Werner: Der Landkreis Oberallgäu. München 1974, o.S.


FAHNE
Rot-Gelb-Grün
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Schwaben
Landkreis  Oberallgäu
Fläche  41.56 qkm
Einwohner  318
Ew/qkm  8
Breite  47.4667 Nördliche Breite
Länge  10.1 Östliche Länge
GKZiffer  9780113
PLZ  87538
Region  Region 16 Allgäu
KFZ-Kennz.  OA
Internet  Gemeinde Balderschwang
E-Mail  Gemeinde Balderschwang
 
1. Bürgermeister Konrad Kienle
Dorf 16 87538 Balderschwang (Hausanschrift)
Dorf 16 87538 Balderschwang (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8328 1023
Fax +49 (0)8328 265



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE