.
Gemeinde Lamerdingen


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Gespalten von Rot und Silber mit von Rot und Silber gespaltenem Herzschild, vorne ein halber silberner Adler am Spalt, hinten aus der Spaltung wachsend oben drei schwarze und unten drei rote Spitzen.


WAPPENGESCHICHTE
Die Gemeinde Lamerdingen besteht seit 1978 aus den ehemals selbstständigen Gemeinden Lamerdingen, Dillishausen, Kleinkitzighofen und Großkitzighofen. Der halbe Adler am Spalt ist dem Wappen des ehemaligen Kollegiatstifts St. Peter in Augsburg entnommen, das 1063 von Graf Schwiger von Balzhausen und Schwabegg gegründet wurde. Lamerdingen gehörte zum Ausstattungsgut dieses Stifts. Das Herzschild des Gemeindewappens stellt das Wappen des Hochstifts Augsburg dar und weist auf Dillishausen hin, das im 14. Jahrhundert an das Hochstift kam. Der hintere Teil des Wappens ist eine Kombination aus den ehemaligen Wappen von Kleinkitzighofen und Großkitzighofen. Die schwarzen Spitzen sind dem Wappen von Kleinkitzighofen, die roten Spitzen dem von Großkitzighofen entnommen. Die Spitzen stammen aus dem Wappen der Edlen von Rorbach (Rohrbach), die im 13. und 14. Jahrhundert als erste Ortsherren beider Ortsteile bezeugt sind.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1992

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Schwaben

Beleg  Schreiben der Regierung von Schwaben vom 26.06.1992

Ehemalige Gemeinden mit eigenem Wappen Großkitzighofen, Kleinkitzighofen

Elemente aus Familienwappen von Rorbach (Rohrbach)


LITERATUR
Ostallgäu. Einst und Jetzt, hg. Aegidius Kolb, Ewald Kohler, Marktoberdorf 1984, S. 1139-1143
Geschichte Schwabens bis zum Ausgang des 18. Jahrhunderts (Handbuch der bayerischen Geschichte 3/2, begr. Max Spindler, hg. Andreas Kraus), München 2001, S. 411


FAHNE
Schwarz-Weiß-Rot mit aufgelegtem Wappen
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Schwaben
Landkreis  Ostallgäu
Fläche  34.24 qkm
Einwohner  1896
Ew/qkm  55
Breite  48.0833 Nördliche Breite
Länge  10.7333 Östliche Länge
GKZiffer  9777145
PLZ  86862
Region  Region 16 Allgäu
KFZ-Kennz.  OAL
Internet  Gemeinde Lamerdingen
E-Mail  Gemeinde Lamerdingen
 
1. Bürgermeister Konrad Schulze
Hauptstr. 1 86862 Lamerdingen (Hausanschrift)
Hauptstr. 1 86862 Lamerdingen (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8248 216
Fax +49 (0)8248 901164



VORSCHAU WAPPENGALERIE


Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.


KARTE