.
Gemeinde Biessenhofen


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Gespalten von Silber und Blau; vorn eine bewurzelte grüne Linde, hinten ein goldener gekrönter und golden bewehrter silberner Löwe.


WAPPENGESCHICHTE
Die Gemeinde besteht seit 1976 aus den ehemals selbstständigen Gemeinden Biessenhofen, Ebenhofen, Altdorf, Hörmannshofen und Kreen. Im gleichen Jahr änderte sich auch ihr bisheriger Ortsname. Aus Altdorf wurde Biessenhofen. Im Zuge der Gemeindegebietsreform sollte sie einen neuen Ortsnamen erhalten, die Auswahl gestaltete sich schwierig. Erst eine Bürgeranhörung und eine Regierungsverordnung legten 1976 die Bezeichnung Biessenhofen fest. Die Linde weist auf das Gericht Altdorf hin. Simprecht von Benzenau begründete 1551 aus den Restbeständen der Herrschaft Kemnat die kleine Herrschaft Ottilienberg mit dem Zentrum Dorf und Gericht Altdorf. Seit 1484 hatten die Herren von Benzenau in Altdorf die hohe Gerichtsbarkeit inne. Sie errichteten hier 1561 unter der Linde  an der Abzweigung der Bernbacher Straße  Stock und Galgen. Darauf weist auch der Flurname Galgenacker hin. Der silberne Löwe im blauem Feld ist das Wappen der Markgrafen von Ronsberg. Sie waren von 1147 bis zu ihrem Aussterben im 13. Jahrhundert Grafen im Augstgau und erbauten 1185 das Schloss Kemnat.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1956

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung des Innenministeriums

Beleg  Ministerialentschließung vom 05.07.1956

Ehemalige Gemeinden mit eigenem Wappen Altdorf

Elemente aus Familienwappen von Ronsberg


LITERATUR
Ostallgäu. Einst und Jetzt, hg. Aegidius Kolb, Ewald Kohler, Marktoberdorf 1984, S. 1052-1060
Eisinger-Schmidt, Claudia: Marktoberdorf (Historischer Atlas von Bayern, Schwaben 14), München 1985, S. 146-149 (Herrschaft Ottilienberg)


BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Schwaben
Landkreis  Ostallgäu
Fläche  26.28 qkm
Einwohner  3990
Ew/qkm  152
Breite  47.95 Nördliche Breite
Länge  10.55 Östliche Länge
GKZiffer  9777112
PLZ  87650
Region  Region 16 Allgäu
KFZ-Kennz.  OAL
Internet  Gemeinde Biessenhofen
E-Mail  Gemeinde Biessenhofen
 
1. Bürgermeister Wolfgang Eurisch
Füssener Str. 12 87640 Biessenhofen (Hausanschrift)
Füssener Str. 12 87640 Biessenhofen (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8341 9365-0
Fax +49 (0)8341 9365-55



VORSCHAU WAPPENGALERIE


Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.


KARTE