.
Gemeinde Osterberg


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Über einer gekürzten eingeschweiften blauen Spitze, darin eine aus einem silbernen Schlüsselgriff wachsende silberne heraldische Lilie, gespalten; vorne in Gold ein linksgewendeter, aufrechter, schwarzer Bär, hinten gespalten und dreimal geteilt von Rot und Silber in verwechselten Farben


WAPPENGESCHICHTE
Der Löwe stammt aus dem Wappen der Familie Mayer von Röfingen, die von 1679 bis 1816 die Herrschaft von Osterberg innehatte. Im Jahr 1712 wurde die Familie in den Freiherrenstand erhoben und nannte sich fortan nach dem Ort Freiherren von Osterberg. Ein Wappenepitaph der Familie von 1696 ist heute noch in der Pfarrkirche zu sehen. Die Spaltung und Teilung von Rot und Silber in verwechselten Farben stammt aus dem Wappen der Freiherren von Ponickau, die seit 1816 das Patrimonialgericht in Osterberg innehatten. Die Linie Malsen-Ponickau ist bis heute Eigentümer des Schlosses Osterberg. Der Schlüsselgriff weist auf das St. Peter- und Paul-Patrozinium hin. Die Lilie steht für die Marienwallfahrtsstätte im Ortsteil Weiler. Die Kapelle ist eine Nachbildung der Casa Santa in Loreto aus dem Jahr 1698 mit einer Kopie der Schwarzen Madonna, ebenfalls aus Loreto.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1981

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Schwaben

Beleg  Schreiben der Regierung von Schwaben vom 13.02.1981

Elemente aus Familienwappen Mayer von Röfingen, von Ponickau


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1983, S. 40
Geschichte Schwabens bis zum Ausgang des 18. Jahrhunderts (Handbuch der bayerischen Geschichte 3/2, begr. Max Spindler, hg. Andreas Kraus), München 2001, S. 405
Handbuch der historischen Stätten. Deutschlands, hg. Karl Bosl, Bd. 7, 3. Aufl., Stuttgart 1981, S. 562
Handbuch der Deutschen Kunstdenkmäler, Bayern Bd. 3, hg. Georg Dehio, München 1989, S. 836, 1049


FAHNE
Silber-Rot-Gold
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Schwaben
Landkreis  Neu-Ulm
Fläche  13.79 qkm
Einwohner  868
Ew/qkm  63
Breite  48.15 Nördliche Breite
Länge  10.1667 Östliche Länge
GKZiffer  9775142
PLZ  89296
Region  Region 15 Donau-Iller
KFZ-Kennz.  NU
Internet  Gemeinde Osterberg
E-Mail  Gemeinde Osterberg
 
1. Bürgermeister Rainer Schmalle
Hauptstr. 1 89296 Osterberg (Hausanschrift)
Hindenburgstr. 1 89281 Altenstadt (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8333 9323-0
Fax +49 (0)8333 9323-2



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE