.
Stadt Lauingen (Donau)


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Gespalten von Silber und Blau, aufgelegt ein golden gekrönter schwarzer Mohrenkopf mit goldenem Ohrring und goldener Halskette


WAPPENGESCHICHTE
Der Zeitpunkt der Stadterhebung ist nicht überliefert, wird aber im ersten Viertel des 13. Jahrhunderts angenommen. Stadtherren waren die Staufer, auf die der ursprüngliche Königskopf im Stadtwappen von Lauingen hinweist. Aus dem Jahr 1270 stammt der älteste überlieferte Siegelabdruck. Sein Bronzestempel ist noch heute im Besitz der Stadt. Er zeigt ein Königshaupt mit langem Haar und Vollbart in Frontansicht, auf dem Kopf eine Königskrone, die rechts und links mit einem Kreuz besetzt ist. Die Umschrift lautet SIGILL.CIVIVM.LOVGINGIN. Das Wappenbild ist das stilisierte Haupt eines deutschen Königs und weist wohl darauf hin, dass die Stadt Reichsgut war. Nach 1400 erscheint ein weiteres Siegel mit demselben Bild. Dagegen zeigen überlieferte Abdrücke aus den Jahren 1414 bis 1559 in einem Halbrundschild die Büste eines bartlosen Mannes mit Blattkrone. In einem Siegel von 1532 trägt der Mann ein Perlenhalsband. Diese Darstellung führte, nachdem das Wissen über die Bedeutung des Wappenbildes verloren gegangen war, seit 1560 zu dem Bild des Mohrenkopfs. Seit dem 17. Jahrhundert kam der Ohrring als typischer Mohrenschmuck hinzu. Seit 1818 ist der Schild von Silber und Blau gespalten.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 13. Jahrhundert

Rechtsgrundlage  Das Wappen ist aus dem Siegelbild abgeleitet; Siegelführung seit 1270 belegt

Änderung  Aus dem ursprünglichen Königshaupt wird im Lauf der Jahre ein Mohrenkopf

Ehemalige Gemeinden mit eigenem Wappen Faimingen


LITERATUR
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 4, Bremen 1965, S. 94
Stadler, Klemens/Zollhoefer, Friedrich: Wappen schwäbischer Gemeinden, Kempten 1952, S. 77, 176-178
Der Landkreis Dillingen an der Donau. Ehedem und heute. 2. Aufl., Dillingen 1982, S. 499-508, 571
Bayerisches Städtebuch, hg. Erich Keyser, Heinz Stoob, Stuttgart 1974, Bd. 2, S. 331-338


FAHNE
Schwarz-Gelb
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Schwaben
Landkreis  Dillingen a.d.Donau
Fläche  44.39 qkm
Einwohner  10655
Ew/qkm  240
Breite  48.5667 Nördliche Breite
Länge  10.4333 Östliche Länge
GKZiffer  9773144
PLZ  89415
Region  Region 9 Augsburg
KFZ-Kennz.  DLG
Internet  Stadt Lauingen (Donau)
E-Mail  Stadt Lauingen (Donau)
 
1. Bürgermeister Wolfgang Schenk
Herzog-Georg-Str. 17 89415 Lauingen (Donau) (Hausanschrift)
Postfach 1254 89412 Lauingen (Donau) (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9072 998-0
Fax +49 (0)9072 998-190



VORSCHAU WAPPENGALERIE






Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.


KARTE