.
Markt Bütthard


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Rot auf grünem Boden schreitend ein silbernes Lamm, das einen goldenen Dreschflegel schultert.


WAPPENGESCHICHTE
Das Wappenbild ist in einem Relief über dem Westportal der 1620 fertig gestellten Frauenkapelle St. Laurentius überliefert. Aus derselben Zeit stammt wohl das älteste bekannte Gerichtssiegel. Im Marktsiegel von 1673 steht unter dem nimbierten Lamm mit Kreuzstab ein Kleeblatt. Im Schrifttum des 19. Jahrhunderts steht das Lamm in silbernem Feld auf rotem, in Streifen geteilten Schildfuß. Das Bild stellt wohl den einstigen bäuerlichen Charakter des Marktes dar mit Viehzucht und Ackerbau. Dies kommt auch durch den Dreschflegel zum Ausdruck.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 17. Jahrhundert

Rechtsgrundlage  Von Siegelführung abgeleitet


LITERATUR
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 4, Bremen 1965, S. 33
Reder, Klaus: Unterfränkisches Wappenbuch, CD-R, Würzburg 1997
Götz, Wilhelm: Geographisch-historisches Handbuch von Bayern, Bd. 2, München 1898, S. 711


BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Unterfranken
Landkreis  Würzburg
Fläche  36.26 qkm
Einwohner  1313
Ew/qkm  36
Breite  49.6 Nördliche Breite
Länge  9.88333 Östliche Länge
GKZiffer  9679122
PLZ  97244
Region  Region 2 Würzburg
KFZ-Kennz. 
Internet  Markt Bütthard
E-Mail  Markt Bütthard
 
1. Bürgermeister Edwin Gramlich
Raiffeisenstr. 4 97244 Bütthard (Hausanschrift)
Postfach 27 97231 Giebelstadt (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9336 864
Fax +49 (0)9334 808-41



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE