.
Markt Werneck


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Unter silbernem Schildhaupt, darin ein mit drei eingebogenen goldenen Pfählen belegter roter Balken, in Rot ein auf drei silbernen Spitzen schreitender blau gekrönter, doppelt geschwänzter goldener Löwe.


WAPPENGESCHICHTE
Die Gemeinde Werneck besteht seit 1972 aus den ehemals selbstständigen Gemeinden Ebenhausen, Ettleben, Rundelshausen, Schleerieth, Schnackenwerth, Schraudenbach, Stettbach, Vasbühl, Werneck und Zeuzleben. Der historische Mittelpunkt der Gemeinde war das fürstbischöflich-würzburgische Schloss Werneck, das 1745 im Auftrag von Bischof Friedrich Karl von Schönborn (1729 bis 1746) von Balthasar Neumann als Sommerresidenz der Würzburger Bischöfe errichtet wurde. Daran erinnert der Löwe aus dem Wappen der Freiherren von Schönborn. Der Balken mit den aufgelegten Pfählen ist das Wappen der Freiherren von Thüngen, die vor allem in Schleerieth, Schraudenbach und Stattbach als Grundherren belegt sind.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1973

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Unterfranken

Beleg  Schreiben der Regierung von Unterfranken vom 24.05.1973

Elemente aus Familienwappen von Schönborn, von Thüngen


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1974, S. 24
Reder, Klaus: Unterfränkisches Wappenbuch, CD-R, Würzburg 1997
Unser Landkreis Schweinfurt, Schweinfurt 1970, S. 40
Kretschmer, Fritz: Die Gemeinden des Landkreises Schweinfurt. Geschichtliches und ihre Wappen. Schweinfurt 1986, S. 191-206
Weber-Lamping, Gerlinde: Der Landkreis Schweinfurt, Bd. 1, Schweinfurt 1969, S. 119-120
Handbuch der historischen Stätten Deutschlands, hg. Karl Bosl, Bd. 7, 3. Aufl., Stuttgart 1981, S. 810
Schöler, Eugen: Historische Familienwappen in Franken (J. Siebmachers Grosses Wappenbuch F), Neustadt a.d. Aisch 1975, S. 98, Taf. 78 (von Schönborn), S. 106, Taf. 18 (von Thüngen)


FAHNE
Gelb-Rot-Gelb mit aufgelegtem Wappen
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Unterfranken
Landkreis  Schweinfurt
Fläche  73.56 qkm
Einwohner  10222
Ew/qkm  139
Breite  49.9833 Nördliche Breite
Länge  10.1 Östliche Länge
GKZiffer  9678193
PLZ  97440
Region  Region 3 Main-Rhön
KFZ-Kennz.  SW
Internet  Markt Werneck
E-Mail  Markt Werneck
 
1. Bürgermeisterin Edeltraud Baumgartl
Balthasar-Neumann-Platz 8 97440 Werneck (Hausanschrift)
Postfach 1265 97438 Werneck (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9722 22-0
Fax +49 (0)9722 22-31



VORSCHAU WAPPENGALERIE


Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.


KARTE