.
Gemeinde Schwanfeld


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Blau auf grünem Boden stehend ein golden bewehrter silberner Schwan, der um den Hals an rotem Band ein silbernes Schildchen trägt; darin drei, zwei zu eins gestellte und miteinander verbundene schwarze Kugeln.


WAPPENGESCHICHTE
Kaiser Rudolf II. verlieh dem Ort um 1576 ein Wappen, das in Vergessenheit geraten ist. Die Wiederannahme erfolgte 1962. Im kleinen Schild steht in vereinfachter Form das Wappen von Heinrich Hermann Schutzbar, genannt Milchling, der als Würzburger Domherr das Wappenprivileg für Schwanfeld erwirkte. Die Herren von Milchling führten in Silber drei zwei zu eins gestellte, miteinander verbundene schwarze Lilienblätter. 1559 kam Schwanfeld an die Herren von Milchling und blieb unter ihrer Herrschaft bis 1579. Aus dem Jahr 1631 ist der Abdruck eines Siegels überliefert mit dem Schwan allein im Schild. Er steht redend für den Ortsnamen. Das Siegel dürfte also nach der Herrschaft der Herren von Milchling geschnitten worden sein. 1819 stellte Schwanfeld die Führung des Wappens ein, zu einer Zeit, als Landgemeinden keine Wappen in ihren Siegeln führen durften.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1576

Rechtsgrundlage  Verleihung durch Kaiser Rudolf II. Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung des Innenministeriums

Beleg  Ministerialentschließung vom 27.04.1962

Elemente aus Familienwappen Heinrich Hermann Schutzbar, genannt Milchling


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1962, S. 56
Reder, Klaus: Unterfränkisches Wappenbuch, CD-R, Würzburg 1997
Kretschmer, Fritz: Die Gemeinden des Landkreises Schweinfurt. Geschichtliches und ihre Wappen. Schweinfurt 1986, S. 139-143
Unser Landkreis Schweinfurt. Bamberg 1996, S. 134
Weber-Lamping, Gerlinde: Der Landkreis Schweinfurt, Bd. 1, Schweinfurt 1969, S. 107-108
Handbuch der historischen Stätten Deutschlands, hg. Karl Bosl, Bd. 7, 3. Aufl., Stuttgart 1981, S. 684-685
Schöler, Eugen: Historische Familienwappen in Franken (J. Siebmachers Grosses Wappenbuch F), Neustadt a.d. Aisch 1975, S. 99, Taf. 39 (von Schutzbar, gen. Milchling)


FAHNE
Gold mit aufgelegtem Wappen
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Unterfranken
Landkreis  Schweinfurt
Fläche  12 qkm
Einwohner  1807
Ew/qkm  151
Breite  49.9167 Nördliche Breite
Länge  10.1333 Östliche Länge
GKZiffer  9678175
PLZ  97523
Region  Region 3 Main-Rhön
KFZ-Kennz.  SW
Internet  Gemeinde Schwanfeld
E-Mail  Gemeinde Schwanfeld
 
1. Bürgermeister Richard Köth
Rathausplatz 2 97523 Schwanfeld (Hausanschrift)
Rathausplatz 6 97523 Schwanfeld (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9384 9717-0
Fax +49 (0)9384 9717-25



VORSCHAU WAPPENGALERIE


Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.


KARTE