.
Landkreis Main-Spessart


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Rot ein schmaler silberner Wellenpfahl; vorne über einem sechsspeichigen silbernen Rad ein goldenes Eichenblatt mit zwei goldenen Eicheln; hinten über drei silbernen Spitzen eine goldene Weintraube.


WAPPENGESCHICHTE
Zum Landkreis Main-Spessart schlossen sich 1972 die früheren Landkreise Gemünden a.Main, Karlstadt, Lohr a.Main und Marktheidenfeld zusammen. Der Wellenpfahl stellt die geografische Lage des Kreisgebiets am Main dar. Dies kam in den Wappen der Alt-Landkreise Gemünden a.Main und Lohr a.Main in ähnlicher Weise zum Ausdruck. Das Eichenblatt aus dem Wappen des Alt-Landkreises Lohr a.Main weist auf die Lage des Kreisgebiets am Spessart hin. Die Traube symbolisiert den für den Landkreis bedeutenden Weinbau. Das Mainzer Rad erinnert an die Besitzungen des Erzstifts vor allem im Raum Lohr a.Main, ähnlich wie im Wappen des gleichnamigen Alt-Landkreises. Das Gebiet um Karlstadt und Marktheidenfeld gehörte bis zur Säkularisation zum Hochstift Würzburg. Daran erinnern die drei silbernen Spitzen aus dem Hochstiftswappen, die auch in den Wappen der Alt-Landkreise Karlstadt und Marktheidenfeld standen. Die Farben Rot und Gold sind dem Wappen der Grafen von Rieneck entnommen, die für den Raum um Gemünden a.Main von großer Bedeutung waren. An dieses Grafengeschlecht erinnerten auch die Wappen der Alt-Landkreise Gemünden a.Main und Lohr a.Main.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1974

Rechtsgrundlage  Beschluss des Kreistags und Zustimmung der Regierung von Unterfranken

Beleg  Schreiben der Regierung von Unterfranken vom 16.12.1974

Ehemalige Gemeinden mit eigenem Wappen Gemünden a.Main, Karlstadt, Lohr a.Main, Marktheidenfeld

Elemente aus Familienwappen von Rieneck


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1976, S. 72; 1955, S. 80 (Alt-Landkreis Gemünden a.Main), 1962, S. 24 (Alt-Landkreis Karlstadt), 1966, S. 24 (Alt-Landkreis Marktheidenfeld), 1970, S. 32 (Alt-Landkreis Lohr a.Main)
Die deutschen Landkreise: Wappen, Geschichte, Struktur, hg. Erich Dieter Linder, Günter Olzog, Augsburg 1996, S. 98
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 1. Bremen 1964, S. 38 (Alt-Landkreis Gemünden a.Main), S. 49 (Alt-Landkreis Karlstadt), Bd. 2. Bremen 1966, S. 101 (Alt-Landkreis Marktheidenfeld), Bd. 7. Bremen 1972, S. 115 (Alt-Landkreis Lohr a.Main)
Steimel, Robert: Die Wappen der bundesdeutschen Landkreise. Köln-Zollstock 1964, S. 72 (Alt-Landkreis Gemünden a.Main), S. 73 (Alt-Landkreis Karlstadt)
Reder, Klaus: Unterfränkisches Wappenbuch, CD-R, Würzburg 1997
Unser Landkreis Main-Spessart. Bamberg 1991, S. 9
Pampuch, Andreas: Stadt- und Landkreiswappen von Unterfranken, Volkach 1972, S. 44-45 (Alt-Landkreis Gemünden a.Main), 54-55 (Alt-Landkreis Karlstadt), 60-61 (Alt-Landkreis Lohr a.Main), 62-63 (Alt-Landkreis Marktheidenfeld)
Wehner, Peter: Ortswappen Landkreis Main-Spessart, Altkreis Karlstadt. Karlstadt a.Main 1979, S. 10-11 (Alt-Landkreis Karlstadt), 12-13 (Landkreis Main-Spessart)


FAHNE
Gelb-Rot
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Unterfranken
Landkreis  Main-Spessart
Fläche  1,321.56 qkm
GKZiffer  9677000
Region  Region 2 Würzburg
KFZ-Kennz.  MSP 



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.