.
Gemeinde Neunkirchen


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Silber über einer gesenkten, eingeschweiften roten Spitze, darin ein sechsspeichiges silbernes Rad, nebeneinander ein roter Bügelhelm in Seitenansicht und die nach links gewendete rote Krümme eines Äbtissinnenstabes.


WAPPENGESCHICHTE
Die Gemeinde Neunkirchen besteht seit 1975 aus den ehemals selbstständigen Gemeinden Neunkirchen, Richelbach und Umpfenbach. Das Wappen geht auf die Geschichte dieser drei Orte ein. Der Helm steht für Umpfenbach und weist darauf hin, dass dieser Ort vor allem durch die Herrschaft verschiedener Reichsritter geprägt wurde. Besonders wichtig für den Ort waren die Freiherren von Gudenus, die den Ort 1775 erwarben und sich noch bis ins 20. Jahrhundert um Umpfenbach verdient machten. Der bekannteste Vertreter dieser Familie, Valentin Ferdinand Freiherr von Gudenus (1679 bis 1758), verfasste das bedeutende Quellenwerk zur Geschichte des Kurstaates Mainz. Der Äbtissinnenstab stellt die Beziehung von Richelsbach zum Kloster Altmünster dar. Das Kloster wurde im 8. Jahrhundert gegründet und ist seit dem 13. Jahrhundert in Richelsbach belegt. Die Gründeräbtissin Bihildis ist Kirchenpatronin in Richelbach. Das sechsspeichige Rad, das so genannte Mainzer Rad, sowie die Farben Silber und Rot erinnern an die Hoch- und Niedergerichtsbarkeit des Kurfürstentums Mainz sowie an die fast vollständige mainzische Grundherrschaft in Neunkirchen.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1982

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Unterfranken

Beleg  Schreiben der Regierung von Unterfranken vom 29.09.1982


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1990, S. 99
Reder, Klaus: Unterfränkisches Wappenbuch, CD-R, Würzburg 1997
Störmer, Wilhelm: Miltenberg. Die Ämter Amorbach und Miltenberg des Mainzer Oberstifts als Modelle geistlicher Territorialität und Herrschaftsintensivierung (Historischer Atlas von Bayern, Franken, I/25), München 1979, S. 62 (Neunkirchen), 127-129 (Richelbach), 147 (Umpfenbach)


BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Unterfranken
Landkreis  Miltenberg
Fläche  16.65 qkm
Einwohner  1530
Ew/qkm  92
Breite  49.7072 Nördliche Breite
Länge  9.4025 Östliche Länge
GKZiffer  9676143
PLZ  63930
Region  Region 1 Bayerischer Untermain
KFZ-Kennz.  MIL 
Internet  Gemeinde Neunkirchen
E-Mail  Gemeinde Neunkirchen
 
1. Bürgermeister Wolfgang Seitz
Frankenstr. 20 63930 Neunkirchen (Hausanschrift)
Große Maingasse 1 63927 Bürgstadt (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9371 9738-0
Fax +49 (0)9371 6500500



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE