.
Gemeinde Nordheim a.Main


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Gespalten von Blau und Silber; vorne ein senkrecht stehender silberner Rost, hinten ein roter Palmzweig.


WAPPENGESCHICHTE
Grundlage für das Gemeindewappen bildet ein Gerichtssiegel aus dem 18. Jahrhundert, das den Heiligen Laurentius zeigt, dem die Ortskirche geweiht ist. Er hält einen Rost und einen Palmzweig in den Händen. Diese Attribute stehen stellvertretend für den Heiligen im Gemeindewappen. Die Farben Silber und Blau sind dem Wappen des Klosters Münsterschwarzach entnommen, das 1306 die Vogtei und Vogteirechte mit allem Zubehör erwarb und das bis zur seiner Auflösung 1803 die Dorfherrschaft innehatte.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1970

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung des Innenministeriums

Beleg  Ministerialentschließung vom 04.11.1970


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1971, S. 80
Reder, Klaus: Unterfränkisches Wappenbuch, CD-R, Würzburg 1997
Landkreis Kitzingen, Kitzingen 1984, S. 434, 482
Weber, Heinrich: Kitzingen (Historischer Atlas von Bayern, Franken I/16), München 1967, S. 78


BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Unterfranken
Landkreis  Kitzingen
Fläche  5.3 qkm
Einwohner  994
Ew/qkm  188
Breite  49.85 Nördliche Breite
Länge  10.1833 Östliche Länge
GKZiffer  9675155
PLZ  97334
Region  Region 2 Würzburg
KFZ-Kennz.  KT 
Internet  Gemeinde Nordheim a.Main
E-Mail  Gemeinde Nordheim a.Main
 
1. Bürgermeister Guido Braun
Hauptstr. 15 97334 Nordheim a.Main (Hausanschrift)
Postfach 1161 97326 Volkach (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9381 2866
Fax +49 (0)9381 4743



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE