.
Gemeinde Theres


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Gespalten von Rot und Gold; vorne in silbernem Dreifuß ein mit Henkeln versehener goldener Ölkessel, hinten ein aufsteigender blaubewehrter roter Fuchs


WAPPENGESCHICHTE
Die Gemeinde Theres besteht seit 1978 aus den ehemals selbstständigen Gemeinden Obertheres, Buch, Horhausen und Untertheres und führt seitdem den Namen Theres. Der Gemeinderat beschloss, das in diesem Zusammenhang untergegangene Wappen von Obertheres aus dem Jahr 1959 unverändert zu übernehmen. Der Ölkessel ist das Attribut des heiligen Vitus und weist auf das Benediktinerkloster Theres hin, das um 1045 von Bischof Suidger von Bamberg (gestorben 1047) gegründet wurde, dem späteren Papst Clemens II. Theres war den Heiligen Stephan und Veit geweiht. Obertheres gehörte zur Grundausstattung des Klosters und blieb unter dessen Herrschaft bis zur Säkularisation 1802, als das Kloster zum Schloss umgebaut und die Kirche abgerissen wurde. Der Fuchs ist dem Wappen der Adelsfamilie Fuchs entnommen. Gregor Fuchs war Abt im Kloster Theres (1715 bis 1755). Unter seiner Herrschaft wurde die Abteikirche erbaut sowie die Pfarrkirche von Untertheres, in der sich heute ein Teil der Innenausstattung der einstigen Abteikirche befindet. Gregor Fuchs verfasste eine Chronik über das Kloster. Seit 1999 führt die Gemeinde neben dem Wappen auch ein Logo, um die gemeinsame Identität der einzelnen Gemeindeteile darzustellen.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1978

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Unterfranken

Beleg  Schreiben der Regierung von Unterfranken vom 27.04.1978

Ehemalige Gemeinden mit eigenem Wappen Obertheres

Elemente aus Familienwappen Fuchs


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1960, S. 48 (Obertheres)
Reder, Klaus: Unterfränkisches Wappenbuch, CD-R, Würzburg 1997
Handbuch der historischen Stätten Deutschlands, hg. Karl Bosl, Bd. 7, 3. Aufl., Stuttgart 1981, S. 740-741
Tittmann, Alexander: Hassfurt, der ehemalige Landkreis (Historischer Atlas von Bayern, Franken I/33), München 2003, S. 165-185
Kössler, Herbert: Hofheim (Historischer Atlas von Bayern, Franken 13), München 1964, S. 85-86
Fuchs, Karlheinz: Hassberge. Ein Kunst- und Kulturführer durch den Landkreis. Hassfurt 2003, S. 244-251
Unser Landkreis Hassberge. Bamberg 1988, S. 139
Schöler, Eugen: Historische Familienwappen in Franken (J. Siebmachers Grosses Wappenbuch F), Neustadt a.d. Aisch 1975, S. 47, Taf. 86 (Fuchs)


FAHNE
Gelb-Rot
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Unterfranken
Landkreis  Haßberge
Fläche  30.79 qkm
Einwohner  2699
Ew/qkm  88
Breite  50.0111 Nördliche Breite
Länge  10.4278 Östliche Länge
GKZiffer  9674180
PLZ  97531
Region  Region 3 Main-Rhön
KFZ-Kennz.  HAS 
Internet  Gemeinde Theres
E-Mail  Gemeinde Theres
 
1. Bürgermeister Matthias Schneider
Rathausstr. 3 97531 Theres (Hausanschrift)
Rathausstr. 3 97531 Theres (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9521 9234-0
Fax +49 (0)9521 9234-20



VORSCHAU WAPPENGALERIE


Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.


KARTE