.
Gemeinde Breitbrunn


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Blau unter einer goldenen heraldischen Rose mit silbernen Kelchblättern nebeneinander eine gesenkte silberne Wellenspitze, der ein schwarzer Mühlstein aufgelegt ist und eine gesenkte silberne Spitze, der eine schwarze Scheibe aufgelegt ist, die mit einem silbernen Wiederkreuz belegt ist


WAPPENGESCHICHTE
Die Gemeinde Breitbrunn besteht seit 1978 aus den ehemals selbstständigen Gemeinden Breitbrunn und Lussberg mit Neubrunn und Hermannsberg. Redend für die Ortsnamenbestandteile -stein, -brunn und -berg stehen die Wellenspitze und die Spitze. Die goldene Rose in blauem Feld ist dem Wappen der Herren von Guttenberg entnommen, die für das Gemeindegebiet von großer Bedeutung waren. Der Mühlstein weist auf die für die Gemeinde wichtige Steinindustrie hin. Seit 1886 wird hier der heimische Sandstein abgebaut und zu Schleifsteinen verarbeitet. Die schwarze Scheibe mit dem Wiederkreuz steht für die sagenumwobene Höhle auf dem Veitenstein bei Lussberg. Der Veitenstein ist ein zehn Meter hoher Sandsteinfelsen, der wohl in vorchristlicher Zeit eine Kultstätte war. An seinem Fuß befindet sich eine Höhle mit alten Zeichen und Inschriften. Im so genannten Zwergleinsloch sollen der Sage nach einst Zwerge gelebt haben.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1982

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Unterfranken

Beleg  Schreiben der Regierung von Unterfranken vom 24.05.1982

Elemente aus Familienwappen von Guttenberg


LITERATUR
Reder, Klaus: Unterfränkisches Wappenbuch, CD-R, Würzburg 1997
Kandler, Norbert: Das Wappen der Gemeinde Breitbrunn; in: Breitbrunn in den Hassbergen. Würzburg 1998, S. 104-105
Fuchs, Karlheinz: Hassberge. Ein Kunst- und Kulturführer durch den Landkreis. Hassfurt 2003, S. 144-147
Schmiedel, Werner: Landkreise Ebern und Hofheim (Historisches Ortsnamenbuch von Bayern, Unterfranken 2), München 1973, S. 5
Unser Landkreis Hassberge. Bamberg 1988, S. 111
Schöler, Eugen: Historische Familienwappen in Franken (J. Siebmachers Grosses Wappenbuch F), Neustadt a.d. Aisch 1975, S. 52, Taf. 50 (von Guttenberg)


FAHNE
Gelb-Blau-Weiß mit aufgelegtem Wappen
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Unterfranken
Landkreis  Haßberge
Fläche  12.41 qkm
Einwohner  1053
Ew/qkm  85
Breite  50.0167 Nördliche Breite
Länge  10.7 Östliche Länge
GKZiffer  9674118
PLZ  96151
Region  Region 3 Main-Rhön
KFZ-Kennz.  HAS 
Internet  Gemeinde Breitbrunn
E-Mail  Gemeinde Breitbrunn
 
1. Bürgermeisterin Gertrud Bühl
Lußberger Weg 3 96151 Breitbrunn (Hausanschrift)
Georg-Schäfer-Str. 56 97500 Ebelsbach (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9536 1505
Fax +49 (0)9522 725-66



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE