.
Gemeinde Nordheim v.d.Rhön


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Geteilt von Rot und Silber; oben eine nach links gewendete, gekrümmte silberne Forelle, unten ein durchgehendes schwarzes Tatzenkreuz.


WAPPENGESCHICHTE
Das Tatzenkreuz ist dem Wappen des Klosters Fulda entnommen, das seit dem 8. Jahrhundert im Ort belegt ist. Die gekrümmte Forelle stammt aus dem Wappen der Freiherren von der Thann, die für den Ort von großer Bedeutung waren. In Nordheim stehen noch zwei Schlösser, die von dieser Adelsfamilie erbaut wurden, das so genannte Gelbe Schloss aus dem 16. Jahrhundert sowie das Weiße Schloss, das in der Zeit von 1651 bis 1668 errichtet wurde.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1972

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Unterfranken

Beleg  Schreiben der Regierung von Unterfranken vom 28.08.1972

Elemente aus Familienwappen von Thann


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1973, S. 64
Reder, Klaus: Unterfränkisches Wappenbuch, CD-R, Würzburg 1997
Kuhn, Josef: Gemeindewappen im Landkreis Rhön-Grabfeld; in: Heimatblätter Rhön-Grabfeld 1988, S. 1-4


BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Unterfranken
Landkreis  Rhön-Grabfeld
Fläche  16.56 qkm
Einwohner  1108
Ew/qkm  67
Breite  50.4833 Nördliche Breite
Länge  10.1833 Östliche Länge
GKZiffer  9673147
PLZ  97647
Region  Region 3 Main-Rhön
KFZ-Kennz.  NES
Internet  Gemeinde Nordheim v.d.Rhön
E-Mail  Gemeinde Nordheim v.d.Rhön
 
1. Bürgermeister Thomas Fischer
Marktplatz 7 97647 Nordheim v.d.Rhön (Hausanschrift)
Marktplatz 1 97650 Fladungen (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9778 9191-26
Fax +49 (0)9778 9191-33



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE