.
Gemeinde Polsingen


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Über silbernem Schildfuß, darin ein durchgehendes rotes Andreaskreuz, gespalten, vorne in Rot ein silberner Rüdenrumpf mit goldenem Kettenhalsband, hinten geviert von Silber und Schwarz.


WAPPENGESCHICHTE
Die Gemeinde Polsingen besteht seit 1978 aus den ehemals selbstständigen Gemeinden Döckingen, Polsingen, Ursheim und Trendel. Das Wappen geht auf die Geschichte der vier Orte ein. Das Andreaskreuz ist dem Wappen von Trendel entnommen und erinnert an die Grafen von Oettingen. Sie hatten die Dorfherrschaft in Trendel inne. Der Hundekopf kommt aus dem Wappen der Herren von See, die von 1100 bis 1518 in Polsingen nachweisbar sind. Die Vierung von Silber und Schwarz weist auf die Markgrafen von Brandenburg-Ansbach hin, die 1517 einen Großteil der Güter der Herren von See erwarben. Sie waren auch der größte Grund- und Gerichtsherr in Döckingen, Polsingen und Ursheim.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1983

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Mittelfranken

Beleg  Schreiben der Regierung von Mittelfranken vom 22.04.1983

Ehemalige Gemeinden mit eigenem Wappen Polsingen, Döckingen, Trendel

Elemente aus Familienwappen von See, von Brandenburg-Ansbach


LITERATUR
Huber, Wilhelm: Die Gemeinden des Landkreises und ihre Wappen, in: Landkreis Gunzenhausen, Gunzenhausen 1966, S. 153, 154
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1955, S. 88 (untergegangenes Wappen von Döckingen), 1956, S. 31 (untergegangenes Wappen von Polsingen), 1957, S. 24 (untergegangenes Wappen von Trendel)
Stadler, Klemens: Neue Gemeindewappen in Mittelfranken, in: Jahrbuch des Historischen Vereins Mittelfranken, 1956, S. 123, 129 (untergegangenes Wappen von Polsingen)
Schöler, Eugen: Historische Familienwappen in Franken (J. Siebmachers Grosses Wappenbuch F), Neustadt a.d. Aisch 1975, S. 91, Taf. 90 (von See)


BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Mittelfranken
Landkreis  Weißenburg-Gunzenhausen
Fläche  33.87 qkm
Einwohner  1854
Ew/qkm  55
Breite  48.9333 Nördliche Breite
Länge  10.7167 Östliche Länge
GKZiffer  9577162
PLZ  91805
Region  Region 8 Westmittelfranken
KFZ-Kennz.  WUG
Internet  Gemeinde Polsingen
E-Mail  Gemeinde Polsingen
 
1. Bürgermeister Heinz Meyer
Frankenstr. 38 91805 Polsingen (Hausanschrift)
Frankenstr. 38 91805 Polsingen (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9093 9019-0
Fax +49 (0)9093 9019-19



VORSCHAU WAPPENGALERIE


Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.


KARTE