.
Stadt Gunzenhausen


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Blau über silbernem Wellenbalken ein goldenes Fachwerkhaus.


WAPPENGESCHICHTE
Die Verleihung eines Stadtrechts ist nicht überliefert, 1349 wird Gunzenhausen erstmals als Stadt bezeichnet. Aus dem Jahr 1402 ist der Abdruck eines Siegels überliefert, das wohl aus der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts stammt, darin das für den Ortsnamen redende Haus in Form eines Fachwerkhauses, von dem nur die Balken dargestellt werden. Auf einem spätgotischen Schlussstein im Chor der Stadtkirche ist das Haus in Längsansicht abgebildet. Im 17. Jahrhundert steht das Haus auf einem Hügel. In der Folgezeit wird das Haus in perspektivischer Seitenansicht dargestellt. Im 19. Jahrhundert kam der Wellenbalken hinzu als Hinweis auf die Lage der Stadt im Altmühltal.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 14. Jahrhundert

Rechtsgrundlage  Durch Siegelführung seit 1402 belegt

Änderung  Vom 17. Jahrhundert bis 1937 ein Haus in perspektivischer Seitenansicht. Im 19. Jahrhundert kam der Wellenbalken hinzu.

Ehemalige Gemeinden mit eigenem Wappen Aha, Büchelberg, Cronheim, Frickenfelden, Laubenzedel, Oberasbach, Pflaumfeld, Stetten, Streudorf, Unterasbach, Unterwurmbach, Wald


LITERATUR
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 4, Bremen 1965, S. 66
Huber, Wilhelm: Die Gemeinden des Landkreises und ihre Wappen, in: Landkreis Gunzenhausen, Gunzenhausen 1966, S. 147, 148
Rabiger, Sigrid: Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. Geschichte, Zeugnisse, Informationen (Manz Heimatgeschichtliche Hefte). München 1984, S. 60-62
Schuh, Robert: Gunzenhausen. Ehemaliger Landkreis Gunzenhausen (Historisches Ortsnamenbuch von Bayern, Mittelfranke 5), München 1979, S. 115-117
Reitzenstein, Wolf-Armin von: Lexikon bayerischer Ortsnamen. München 1991 (2. Aufl.), S. 167
Bayerisches Städtebuch, hg. Erich Keyser, Heinz Stoob. Stuttgart 1971, Bd. 1, S. 227-229
Hupp, Otto: Deutsche Ortswappen, Bremen o. J., Mittelfranken Nr. 28


FAHNE
Blau-Gelb mit aufgelegtem Wappen (seit 1937)
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Mittelfranken
Landkreis  Weißenburg-Gunzenhausen
Fläche  82.73 qkm
Einwohner  16385
Ew/qkm  198
Breite  49.1 Nördliche Breite
Länge  10.75 Östliche Länge
GKZiffer  9577136
PLZ  91710
Region  Region 8 Westmittelfranken
KFZ-Kennz.  WUG, GUN
Internet  Stadt Gunzenhausen
E-Mail  Stadt Gunzenhausen
 
1. Bürgermeister Karl-Heinz Fitz
Marktplatz 23 91710 Gunzenhausen (Hausanschrift)
Postfach 1552 91705 Gunzenhausen (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9831 508-0
Fax +49 (0)9831 508-179



VORSCHAU WAPPENGALERIE



Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.


KARTE