.
Stadt Neustadt a.d.Aisch


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Grün ein gelehnter, von Silber und Schwarz gevierter Schild, darauf ein silberner Helm; Helmzier ein rot gezungter goldener Brackenkopf mit rotem Ohr, unten verlängert zu einer goldenen und roten Helmdecke.


WAPPENGESCHICHTE
Aus dem Jahr 1347 ist der Abdruck eines Siegels überliefert, der wohl vor 1331 entstanden ist. Er ging 1553 verloren und wurde 1710 im Brandschutt des Rathauses wieder gefunden. Als Bild zeigt er das Vollwappen der zollerischen Burggrafen mit geviertem Schild, Helm, Helmdecke und Brackenkopf als Helmzier. Gleiches Bild zeigen spätere Siegel aus dem 16. Jahrhundert, von 1700, 1792 und 1800. In einem Gerichtssiegel des späten 15. Jahrhunderts steht nur der Zollernschild, ebenso in der Bürgermeistermedaille von 1819. Bei Siebmacher (1605) wird der Zollernschild als Stadtwappen bezeichnet. Neustadt kam 1190/91 in den Besitz der zollerischen Burggrafen von Nürnberg. Unter Burggraf Friedrich III. entwickelte sich der Markt mit eigener Veste zu einer gut befestigten neuen Stadt. Der in der Nachbarschaft liegende Ort Riedfeld wurde bedeutungslos. Neustadt war 1386 vorübergehend Sitz eines kaiserlichen Landgerichts. Unter Markgraf Albrecht Alkibiades von Kulmbach war die Stadt ab 1547 Residenz des Landesherrn.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 14. Jahrhundert

Rechtsgrundlage  Durch Siegelführung seit 1347 belegt

Elemente aus Familienwappen von Nürnberg


LITERATUR
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 6, Bremen 1968, S. 28
Bayerisches Städtebuch, hg. Erich Keyser, Heinz Stoob. Stuttgart 1971, Bd. 1, S. 382-384
Schöler, Eugen: Fränkische Wappen erzählen Geschichte und Geschichten (Beiträge zur Genealogie, Heraldik, Kultur und Geschichte 1). Neustadt a.d.Aisch 1992, S. 152, 154
Handbuch der historischen Stätten Deutschlands, hg. Karl Bosl, Bd. 7, 3. Aufl., Stuttgart 1981, S. 512
Hofmann, Hanns Hubert: Neustadt-Windsheim (Historischer Atlas von Bayern, Franken 2), München 1953, S. 55-56
Sponholz, Hans: Landkreis Neustadt an der Aisch, Neustadt a.d. Aisch 1982, S. 60-68
Landkreis Neustadt a.d. Aisch  Bad Windsheim, Neustadt a.d. Aisch 1982, S. 62


FAHNE
Schwarz-Weiß (Fahnenverleihung 1738 erwähnt)
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Mittelfranken
Landkreis  Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim
Fläche  61.25 qkm
Einwohner  12520
Ew/qkm  204
Breite  49.5833 Nördliche Breite
Länge  10.6 Östliche Länge
GKZiffer  9575153
PLZ  91413
Region  Region 8 Westmittelfranken
KFZ-Kennz.  NEA
Internet  Stadt Neustadt a.d.Aisch
E-Mail  Stadt Neustadt a.d.Aisch
 
1. Bürgermeister Klaus Meier
Marktplatz 5 91413 Neustadt a.d.Aisch (Hausanschrift)
Postfach 1669 91406 Neustadt a.d.Aisch (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9161 666-0
Fax +49 (0)9161 60793



VORSCHAU WAPPENGALERIE


Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.


KARTE