.
Gemeinde Diespeck


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Gespalten; vorne in Silber ein halber golden bewehrter roter Adler mit goldenen Kleestängel am Spalt, hinten in Grün ein silberner Taufstein.


WAPPENGESCHICHTE
Der Adler mit den goldenen Kleestängeln ist das brandenburgische Wappenbild und erinnert an die einstige Landesherrschaft der Markgrafen von Brandenburg. Spätestens seit der Mitte des 14. Jahrhunderts sind die Burggrafen von Nürnberg und späteren Markgrafen in Diespeck belegt. Der Taufstein weist auf den spätromanischen Taufstein in der Pfarrkirche hin sowie auf den Kirchenpatron, auf Johannes den Täufer.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1966

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung des Innenministeriums

Beleg  Ministerialentschließung vom 30.06.1966

Elemente aus Familienwappen von Bayreuth


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1966, S. 80
Sponholz, Hans: Landkreis Neustadt an der Aisch, Neustadt a.d. Aisch 1982, S. 85-86
Landkreis Neustadt a.d. Aisch  Bad Windsheim, Neustadt a.d. Aisch 1982, S. 41


FAHNE
Weiß-Grün
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Mittelfranken
Landkreis  Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim
Fläche  20.99 qkm
Einwohner  3585
Ew/qkm  171
Breite  49.6 Nördliche Breite
Länge  10.6333 Östliche Länge
GKZiffer  9575118
PLZ  91456
Region  Region 8 Westmittelfranken
KFZ-Kennz.  NEA
Internet  Gemeinde Diespeck
E-Mail  Gemeinde Diespeck
 
1. Bürgermeister Dr. Christian von Dobschütz
Rathausplatz 1 91456 Diespeck (Hausanschrift)
Rathausplatz 1 91456 Diespeck (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9161 8885-0
Fax +49 (0)9161 8885-27



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE