.
Gemeinde Offenhausen


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Fünfmal schräg geteilt von Rot und Silber, belegt mit dem wachsenden goldenen Turm der Ottmars- und Ottilienkapelle mit Außenkanzel und Tor, oben rechts beseitet von einem schwarzen Schildchen mit drei zwei zu eins gestellten goldenen Kugeln, oben links beseitet von einem silbernen Schildchen mit einer heraldischen roten Rose mit goldenem Butzen und fünf grünen Blättern.


WAPPENGESCHICHTE
Das Gemeindegebiet von Offenhausen gehörte im 11. Jahrhundert zum Hochstift Eichstätt und kam im 13. Jahrhundert in den Besitz der Schenk von Reicheneck. Daran erinnert die rote Rose in Silber aus dem Familienwappen. Nach dem bayerischen Erbfolgekrieg kam Offenhausen 1521 endgültig zur Reichsstadt Nürnberg, darauf weist die Schrägteilung von Rot und Silber aus dem kleinen Nürnberger Stadtwappen. Der Kapellenturm stellt die Ottmars- und Ottilienkapelle dar. Sie wurde 1447 aufgrund eines im Seuchenjahr 1436 abgelegten Gelübdes erbaut und im 2. Markgrafenkrieg 1553 zerstört. Die Kirchweihfeier im Juli erinnert bis heute an diese Kapelle. Die drei Kugeln sind die Attribute des Heiligen Nikolaus und stehen für die Pfarrkirche von Offenhausen, die diesem Heiligen geweiht ist.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1987

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Mittelfranken

Beleg  Schreiben der Regierung von Mittelfranken vom 16.07.1987

Elemente aus Familienwappen Schenk von Reicheneck (Reichenegg)


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1993, S. 32
Pfeiffer, Eckhardt: Nürnberger Land, 2. Aufl., Hersbruck 1989, S. 341-342
Schöler, Eugen: Historische Familienwappen in Franken (J. Siebmachers Grosses Wappenbuch F), Neustadt a.d. Aisch 1975, S. 95, Taf. 50 (Schenk von Reicheneck)


FAHNE
Gelb-Rot
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Mittelfranken
Landkreis  Nürnberger Land
Fläche  22.5 qkm
Einwohner  1549
Ew/qkm  69
Breite  49.45 Nördliche Breite
Länge  11.4167 Östliche Länge
GKZiffer  9574145
PLZ  91238
Region  Region 7 Industrieregion Mittefranken
KFZ-Kennz.  LAU
Internet  Gemeinde Offenhausen
E-Mail  Gemeinde Offenhausen
 
1. Bürgermeister Georg Rauh
Hauptstraße 5 91238 Offenhausen (Hausanschrift)
Kirchenstraße 10 91239 Henfenfeld (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9158 242
Fax +49 (0)9158 928818



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE