.
Gemeinde Gremsdorf


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Gespalten von Silber und Blau, vorne ein linksgewendeter roter Flügel mit daraus wachsendem Arm, der ein rotes Balkenkreuz emporhält, hinten ein halbes silbernes Mühlrad am Spalt.


WAPPENGESCHICHTE
Der Flügel mit dem daraus wachsenden Arm ist das Wappen des Klosters Michelsberg in Bamberg, das den Ort als Grund- und Gerichtsherr sehr geprägt hat. Das ehemalige Amtsschloss des Klosters erinnert noch heute an diese Verbindung. Das Mühlrad weist auf eine alte Mühle, die seit der ersten Nennung von Gremsdorf nachweisbar ist und heute noch besteht.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1983

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Mittelfranken

Beleg  Urkunden und Schreiben der Regierung von Mittelfranken vom 01.02.1983


LITERATUR
Der Landkreis Erlangen-Höchstadt, Hof 1979, S. 103-106
Hofmann, Hanns Hubert: Höchstadt-Herzogenaurach (Historischer Atlas von Bayern, Franken 1), München 1951, S. 51, 65


FAHNE
Blau-Weiß-Rot mit aufgelegtem Wappen
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Mittelfranken
Landkreis  Erlangen-Höchstadt
Fläche  12.95 qkm
Einwohner  1601
Ew/qkm  124
Breite  49.7 Nördliche Breite
Länge  10.8333 Östliche Länge
GKZiffer  9572126
PLZ  91350
Region  Region 7 Industrieregion Mittefranken
KFZ-Kennz.  ERH 
Internet  Gemeinde Gremsdorf
E-Mail  Gemeinde Gremsdorf
 
1. Bürgermeister Norbert Walter
Bahnhofstr. 18 91315 Höchstadt a.d.Aisch (Hausanschrift)
Bahnhofstr. 18 91315 Höchstadt a.d.Aisch (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9193 8343
Fax +49 (0)9193 698588



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE