.
Gemeinde Wilburgstetten


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Gespalten; vorne in Rot ein aufrechter goldener Rechen, hinten in Silber ein halbes blaues Mühlrad am Spalt.


WAPPENGESCHICHTE
Der Rechen ist dem Wappen der Truchsessen von Rechenberg, Ministerialen der Grafen von Oettingen, entnommen. Ein Zweig dieser Familie hatte seinen Sitz in Wilburgstetten und nannte sich nach diesem Ort. Bischof Rabanus von Eichstätt (1365 bis 1383) ist das bekannteste Mitglied dieser Familie. Er war seit 1342 Domherr in Eichstätt und seit 1353 Dompropst. Das Mühlrad weist auf die vielen ehemaligen Mühlen am Ufer der Wörnitz.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1985

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Mittelfranken

Beleg  Urkunde und Schreiben der Regierung von Mittelfranken vom 02.12.1985


LITERATUR
Broser, Claus: Wappen im Landkreis Ansbach, Ansbach 1990, S. 114
Der Landkreis Ansbach, hg. Günter Hoeppner, Ansbach 1992, S. 148


FAHNE
Blau-Weiß-Rot mit aufgelegtem Wappen
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Mittelfranken
Landkreis  Ansbach
Einwohner  2067
Ew/qkm  0
Breite  49.0333 Nördliche Breite
Länge  10.3833 Östliche Länge
GKZiffer  9571224
PLZ  91634
Region  Region 8 Westmittelfranken
KFZ-Kennz.  AN
Internet  Gemeinde Wilburgstetten
E-Mail  Gemeinde Wilburgstetten
 
1. Bürgermeister Michael Sommer
Alte Schulstr. 8 91634 Wilburgstetten (Hausanschrift)
Alte Schulstr. 8 91634 Wilburgstetten (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9853 3800-17
Fax +49 (0)9853 3800-55



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE