.
Logo des Hauses der Bayerischen Geschichte
Stadt Heilsbronn


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Gespalten von Gold und Rot; vorne ein in zwei Reihen von Rot und Silber geschachter Schrägbalken, hinten ein goldener Dreischalenbrunnen; auf der Spaltlinie unten ein goldenes Herz.


WAPPENGESCHICHTE
Heilsbronn wurde 1932 anlässlich der 800-Jahr-Feier des gleichnamigen Klosters zur Stadt erhoben. Das 1132 gegründete Zisterzienserkloster entwickelte sich zum Mittelpunkt eines bedeutenden Klostergebietes; es wurde 1578 aufgehoben. Mehr als 20 Angehörige der Hohenzollern fanden hier ihre letzte Ruhestätte. Der Brunnen im Gemeindewappen stammt aus dem Klosterwappen von 1525 und steht redend für den Kloster- und Ortsnamen, der sich ursprünglich von dem Personennamen Hahold ableitete und nach der Gründung des Klosters als Brunnen des Heils umgedeutet wurde. Nach der Aufhebung des Klosters änderte sich im späten 16. Jahrhundert das Siegelbild des Klosterverwalteramts. Im gespaltenen Schild erscheint nun der Zisterzienserbalken aus dem Ordenswappen. Die Bedeutung des Herzens ist nicht geklärt, es taucht erstmals in einem Klosteramtssiegel aus dem späten 17. Jahrhundert auf.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1894

Rechtsgrundlage  Verleihung durch Prinzregent Luitpold

Beleg  Signat vom 02.10.1894


LITERATUR
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 4, Bremen 1965, S. 70
Bayerisches Städtebuch, hg. Erich Keyser, Heinz Stoob, Bd. 1, Stuttgart 1971, S. 249-252
Handbuch der historischen Stätten Deutschlands, hg. Karl Bosl, Bd. 7, 3. Aufl., Stuttgart 1981, S. 279-280
Broser, Claus: Wappen im Landkreis Ansbach, Ansbach 1990, S. 52
Reitzenstein, Wolf-Armin von: Lexikon bayerischer Ortsnamen, München 1991 (2. Aufl.), S. 174
Der Landkreis Ansbach. Vergangenheit und Gegenwart, Assling-Pörsdorf 1964, S. 147
Der Landkreis Ansbach, hg. Günter Hoeppner, Ansbach 1992, S. 112


BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Mittelfranken
Landkreis  Ansbach
Einwohner  9186
Ew/qkm  0
Breite  49.3333 Nördliche Breite
Länge  10.8 Östliche Länge
GKZiffer  9571165
PLZ  91560
Region  Region 8 Westmittelfranken
KFZ-Kennz.  AN
Internet  Stadt Heilsbronn
E-Mail  Stadt Heilsbronn
 
1. Bürgermeister Dr. Jürgen Pfeiffer
Kammereckerplatz 1 91560 Heilsbronn (Hausanschrift)
Kammereckerplatz 1 91560 Heilsbronn (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9872 806-0
Fax +49 (0)9872 806-66



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2932 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE