.
Stadt Wunsiedel


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Geviert; 1 und 4: in Silber der schwarze Großbuchstabe W; 2 und 3: wieder geviert von Silber und Schwarz.


WAPPENGESCHICHTE
Die Burggrafen von Nürnberg erwarben 1285 die Burg Wunsiedel und das dazugehörige Land. 1326 erhoben sie den Ort zur Stadt. Aus dem Jahr 1384 sind Abdrucke eines Siegels überliefert, das um 1340 entstanden ist mit dem Vollwappen der Zollern mit Kübelhelm, Decke und Brackenkopf als Helmzier. Das zweite Siegel von 1394 enthält einen gevierten Schild mit der Zollernvierung in 1 und 4 und dem Großbuchstaben W als Stadtinitiale. Ein Siegel von 1462 hat wieder das zollerische Vollwappen. Das Siegel von 1482 wurde zur Vorlage der nachfolgenden Wiedergaben. Die älteste farbige Abbildung stammt von 1581. Das Wappen ist auch auf einem Relief von 1591 an der Ortskirche und von 1609 am Rathaus überliefert sowie auf Zinnmarken seit dem 17. Jahrhundert. Im Zuge der Wappenrevision zeigte die Zollernvierung die Farben Silber und Blau, die Stadtinitiale fiel weg. Der Bracke wurde eine Mauerkrone wie ein Halsband umgelegt. Anlässlich des Stadtjubiläums 1927 nahm die Stadt das Wappen in der Form von 1482 wieder an.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 14. Jahrhundert

Rechtsgrundlage  Durch Siegelführung seit 1384 belegt. Verliehung durch das Innenministerium

Beleg  Ministerialentschließung vom 30.04.1927

Änderung  1819 zeigte die Zollernvierung die Farben Silber und Blau, die Stadtinitiale fiel weg.

Ehemalige Gemeinden mit eigenem Wappen Bernstein, Hildenbach, Holenbrunn, Schönbrunn

Elemente aus Familienwappen von Nürnberg


LITERATUR
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 6, Bremen 1968, S. 100
Stadler, Klemens/Egloffstein, Albrecht von und zu: Die Wappen der oberfränkischen Landkreise, Städte, Märkte und Gemeinden (Die Plassenburg, Schriften für Heimatforschung und Kulturpflege in Ostfranken 48), Kulmbach 1990, S. 369
Bayerisches Städtebuch, hg. Erich Keyser, Heinz Stoob, Stuttgart 1971, Bd. 1, S. 629-632
Jäger, Elisabeth: Wunsiedel 1163-1560, Bd. 1. Wunsiedel 1987, S. 152-156
Handbuch der historischen Stätten Deutschlands, hg. Karl Bosl, Bd. 7, 3. Auflage. Stuttgart 1981, S. 836


FAHNE
Weiß-Schwarz
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberfranken
Landkreis  Wunsiedel i.Fichtelgebirge
Fläche  54.88 qkm
Einwohner  9301
Ew/qkm  169
Breite  50.0333 Nördliche Breite
Länge  12.0167 Östliche Länge
GKZiffer  9479169
PLZ  95632
Region  Region 5 Oberfranken-Ost
KFZ-Kennz.  WUN 
Internet  Stadt Wunsiedel
E-Mail  Stadt Wunsiedel
 
1. Bürgermeister Karl-Willi Beck
Marktplatz 6 95632 Wunsiedel (Hausanschrift)
Postfach 95631 Wunsiedel (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9232 602-0
Fax +49 (0)9232 602-114



VORSCHAU WAPPENGALERIE




Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.


KARTE