.
Große Kreisstadt Selb


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Gespalten; vorne geviert von Blau und Silber; hinten geteilt von Blau und Rot, darin je ein silbernes Hirschgeweih.


WAPPENGESCHICHTE
Selb kam 1412 an die Burggrafen von Nürnberg, die dem Markt 1426 Stadtrechte verliehen. Aus dem Jahr 1430 sind Abdrucke eines Siegels überliefert, das wohl im Zusammenhang mit der Stadterhebung entstanden ist. Das Bild zeigt vorne die zollerische Vierung von Silber und Schwarz, hinten übereinander zwei Hirschgeweihe. Selb war Zentrum des markgräflichen Forstes und Jagdrevier der Fürsten sowie Sitz eines Amtes im Sechsämterland. In einer farbigen Abbildung von 1581 erscheint die hintere Schildhälfte in Silber, die Hirschgeweihe sind schwarzbraun. Die Teilung der hinteren Schildhälfte taucht erstmals in einer Abbildung von 1767 auf. In einem Magistratsbericht von 1812 zeigt die Zollernvierung die Farben Gold und Silber, die Felder in der hinteren Schildhälfte sind Blau und Rot. Seit 1819 ist die Zollernvierung in den bayerischen Landesfarben Silber und Blau, sie blieb es bis heute. Seit 1819 sind die Geweihe silbern statt golden. Hupp gibt das Wappen in seiner historisch richtigen Tingierung an.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 15. Jahrhundert

Rechtsgrundlage  Durch Siegelführung seit 1430 belegt

Änderung  Seit 1819 zeigt die Vierung die Farben Silber und Blau. 1767 ist die hintere Hälfte erstmals geteilt.

Ehemalige Gemeinden mit eigenem Wappen Erkersreuth, Heidelheim

Elemente aus Familienwappen von Nürnberg


LITERATUR
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 6, Bremen 1968, S. 65
Stadler, Klemens/Egloffstein, Albrecht von und zu: Die Wappen der oberfränkischen Landkreise, Städte, Märkte und Gemeinden (Die Plassenburg, Schriften für Heimatforschung und Kulturpflege in Ostfranken 48), Kulmbach 1990, S. 324
Hupp, Otto: Deutsche Ortswappen, Bremen o.J., Oberfranken Nr. 66
Bayerisches Städtebuch, hg. Erich Keyser, Heinz Stoob, Stuttgart 1971, Bd. 1, S. 526-528
Handbuch der historischen Stätten Deutschlands, hg. Karl Bosl, Bd. 7, 3. Aufl., Stuttgart 1981, S. 694


BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberfranken
Landkreis  Wunsiedel i.Fichtelgebirge
Fläche  62.37 qkm
Einwohner  14951
Ew/qkm  240
Breite  50.1667 Nördliche Breite
Länge  12.1333 Östliche Länge
GKZiffer  9479152
PLZ  95100
Region  Region 5 Oberfranken-Ost
KFZ-Kennz.  WUN, SEL
Internet  Große Kreisstadt Selb
E-Mail  Große Kreisstadt Selb
 
Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch
Ludwigstr. 6 95100 Selb (Hausanschrift)
Postfach 1580 95089 Selb (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9287 883-0
Fax +49 (0)9287 883-190



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE