.
Gemeinde Wilhelmsthal


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Geteilt von Blau und Silber; oben ein schreitender goldener Löwe, unten nebeneinander zwei rote Schafscheren.


WAPPENGESCHICHTE
Die Gemeinde Wilhelmsthal besteht seit 1978 aus den ehemals selbstständigen Gemeinden Effelter, Eibenberg, Giftling, Hesselbach, Lahm, Roßlach, Steinberg und Wilhelmsthal. Die beiden Schafscheren sind aus dem Wappen der Herren von Marschall entnommen. Wilhelm Gottfried von Marschall gründete 1730 Wilhelmsthal, das seinen Namen trägt. Die Herren von Marschall waren in Hesselbach ansässig und hatten ihre Grablege in Lahm. In der Friedhofsmauer sind noch heute Wappensteine der Familie zu sehen. Das Rittergut Hesselbach kam 1663 und 1666 je zur Hälfte an Christian Joachim von Varell und an Wolf Adolf von Marschall, der 1670 auch die andere Hälfte erwarb. Das Rittergut blieb bis zu ihrem Aussterben um die Mitte des 19. Jahrhunderts in ihrem Besitz. Der Löwe ist das Wappentier der Grafen von Andechs-Meranien, die im 13. Jahrhundert im Besitz von Steinberg waren. Die Farben Gold und Blau weisen auf das Kloster Langheim hin, das bis 1388 im Besitz der Orte Effelter und Gifting war. Die Farben Silber und Rot sind die Farben Frankens.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1979

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Oberfranken

Beleg  Schreiben der Regierung von Oberfranken vom 22.11.1979

Ehemalige Gemeinden mit eigenem Wappen Steinberg, Hesselbach, Lahm

Elemente aus Familienwappen von Andechs-Meranien, von Marschall


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1981, S. 32; 1957, S. 40 (Steinberg)
Stadler, Klemens/Egloffstein, Albrecht von und zu: Die Wappen der oberfränkischen Landkreise, Städte, Märkte und Gemeinden (Die Plassenburg, Schriften für Heimatforschung und Kulturpflege in Ostfranken 48), Kulmbach 1990, S. 365
Demattio, Helmut: Kronach. Der Altlandkreis (Historischer Atlas von Bayern, Franken I/2), München 1998, S. 384-389
Schöler, Eugen: Historische Familienwappen in Franken (J. Siebmachers Grosses Wappenbuch F), Neustadt a.d. Aisch 1975, S. 74, Taf. 79 (von Andechs-Meranien), S. 73, Taf. 138 (von Marschall)


BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberfranken
Landkreis  Kronach
Fläche  41.44 qkm
Einwohner  3760
Ew/qkm  91
Breite  50.3 Nördliche Breite
Länge  11.3667 Östliche Länge
GKZiffer  9476189
PLZ  96352
Region  Region 4 Oberfranken-West
Internet  Gemeinde Wilhelmsthal
E-Mail  Gemeinde Wilhelmsthal
 
1. Bürgermeisterin Susanne Grebner
Wöhrleite 1 96352 Wilhelmsthal (Hausanschrift)
Wöhrleite 1 96352 Wilhelmsthal (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9260 9909-0
Fax +49 (0)9260 9909-33



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE