.
Markt Mitwitz


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Geteilt und oben gespalten; oben vorne in Gold ein linksgewendeter, mit einer silbernen Schräglinksleiste überdeckter, rot bewehrter schwarzer Löwe; hinten in Gold der schwarz gekleidete Rumpf eines bärtigen Mannes mit schwarzer Zipfelmütze, an deren Spitze ein sechsstrahliger roter Stern hängt; unten in Schwarz auf goldenem Boden nebeneinander vier goldene Laubbäume.


WAPPENGESCHICHTE
Die Gemeinde von Mitwitz besteht seit 1977 aus den ehemals selbstständigen Gemeinden Burgstall, Hofsteinach, Horb a.d. Steinach, Kaltenbrunn, Leutendorf, Mitzwitz, Neundorf, Schwärzdorf und Steinach. Der Gemeinderat beschloss, das untergegangene Wappen von Mitwitz aus dem Jahr 1955 unverändert anzunehmen. Bei einer Umfrage 1889 hatte die Gemeinde Mitwitz angegeben, kein Wappen zu besitzen. Später tauchte ein Gerichtssiegel mit der Jahreszahl 1587 auf und mit dem Wappen der Freiherren von Würtzburg. Das Familienwappen  in Gold der Rumpf eines langbärtigen Mannes in schwarzer Kleidung, mit einer schwarzen Zipfelmütze, an dessen Spitze ein roter Stern sitzt  wurde deshalb 1955 in das Gemeindewappen aufgenommen. Hieronymus von Würtzburg erwarb 1575 das Untere Mitwitzer Schloss sowie die Gerichts- und Vogteiherrschaft und das Patronatsrecht. Wenig später war die gesamte Herrschaft Mitzwitz im Besitz der Herren von Würtzburg. Der Löwe ist das Wappentier des Hochstifts Bamberg und weist auf die bischöfliche Landeshoheit hin. Die Bäume stellen die Lage in waldreicher Umgebung dar und die damit verbundene wirtschaftliche Bedeutung für die Bevölkerung. Die Farben Gold und Schwarz beziehen sich auf das Hochstiftswappen und erinnern ebenfalls an die Landeshoheit des Bistums Bamberg.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1974

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Oberfranken

Beleg  Schreiben der Regierung von Oberfranken vom 24.09.1974

Elemente aus Familienwappen von Würzburg (Würtzburg)


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage zur Bayerischen Staatszeitung, 1955, S. 88; 1976, S. 64
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 6, Bremen 1968, S. 19
Stadler, Klemens/Egloffstein, Albrecht von und zu: Die Wappen der oberfränkischen Landkreise, Städte, Märkte und Gemeinden (Die Plassenburg, Schriften für Heimatforschung und Kulturpflege in Ostfranken 48), Kulmbach 1990, S. 272
Unser Landkreis Kronach. Bamberg 1983, S. 127-128
Schöler, Eugen: Historische Familienwappen in Franken (J. Siebmachers Grosses Wappenbuch F), Neustadt a.d. Aisch 1975, S. 116-117, Taf. 124 (von Würtzburg)
Demattio, Helmut: Kronach. Der Altlandkreis (Historischer Atlas von Bayern, Franken I/2), München 1998, S. 403-411


FAHNE
Schwarz-Gelb
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberfranken
Landkreis  Kronach
Fläche  33.19 qkm
Einwohner  2875
Ew/qkm  87
Breite  50.25 Nördliche Breite
Länge  11.2167 Östliche Länge
GKZiffer  9476154
PLZ  96268
Region  Region 4 Oberfranken-West
KFZ-Kennz.  KC 
Internet  Markt Mitwitz
E-Mail  Markt Mitwitz
 
1. Bürgermeister Hans-Peter Laschka
Coburger Str. 14 96268 Mitwitz (Hausanschrift)
Postfach 1260 96266 Mitwitz (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9266 9906-0
Fax +49 (0)9266 9906-66



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE