.
Markt Küps


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Gespalten; vorne in Blau drei silberne Balken, überdeckt mit einem roten Schrägwellenbach; hinten in Blau ein rot bedachter silberner Turm.


WAPPENGESCHICHTE
Küps wird erstmals 1151 urkundlich erwähnt und ist seit der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts im Besitz der Freiherren von Redwitz. Sie machten Küps zum Haupt- und Gerichtsort ihrer Herrschaft. Sie hatten auch das Patronatsrecht inne. Nachdem die Pfarrei im Zuge der Reformation aus dem Bistum Bamberg ausschied, erlangten sie auch die Kirchenhoheit über die Pfarrei. Bis Anfang des 19. Jahrhunderts waren die Redwitz die Ortsherren von Küps. Ihr Stammwappen in der vorderen Schildhälfte des Gemeindewappens erinnert an die langwährende und prägende Beziehung zu der Gemeinde. Im Laufe ihrer Herrschaft entstanden fünf Schlösser in Küps, von denen drei noch erhalten sind. Die Herren von Küps errichteten auch die Dorfkirche und eine Wehranlage. Der so genannte Eisturm aus dieser Befestigungsanlage prägt das Ortsbild bis heute und ist das Wahrzeichen von Küps. Darauf weist der rotbedachte silberne Turm im Gemeindewappen.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1951

Rechtsgrundlage  Verleihung durch das Innenministerium

Beleg  Ministerialentschließung vom 30.04.1951

Ehemalige Gemeinden mit eigenem Wappen Johannisthal, Oberlangenstadt, Schmölz, Theisenort

Elemente aus Familienwappen von Redwitz


LITERATUR
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 4, Bremen 1965, S. 91
Stadler, Klemens/Egloffstein, Albrecht von und zu: Die Wappen der oberfränkischen Landkreise, Städte, Märkte und Gemeinden (Die Plassenburg, Schriften für Heimatforschung und Kulturpflege in Ostfranken 48), Kulmbach 1990, S. 248
Voit, Gustav: Der Adel am Obermain. Genealogie edler und ministerialer Geschlechter vom 11. bis 14. Jahrhundert (Die Plassenburg, Schriften für Heimatforschung und Kulturpflege in Ostfranken 28), Kulmbach 1969, S. 276
Demattio, Helmut: Kronach. Der Altlandkreis (Historischer Atlas von Bayern, Franken I/2), München 1998, S. 323


BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberfranken
Landkreis  Kronach
Fläche  35.65 qkm
Einwohner  7706
Ew/qkm  216
Breite  50.2 Nördliche Breite
Länge  11.2833 Östliche Länge
GKZiffer  9476146
PLZ  96328
Region  Region 4 Oberfranken-West
KFZ-Kennz.  KC 
Internet  Markt Küps
E-Mail  Markt Küps
 
1. Bürgermeister Herbert Schneider
Am Rathaus 1 96328 Küps (Hausanschrift)
Postfach 1105 96324 Küps (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9264 68-0
Fax +49 (0)9264 68-10



VORSCHAU WAPPENGALERIE


Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.


KARTE