.
Gemeinde Sonnefeld


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Geteilt von Blau und Silber; oben eine silberne Kirche in Seitenansicht mit roten Dächern, unten ein bewurzelter grüner Baum.


WAPPENGESCHICHTE
Die Gemeinde Sonnefeld besteht seit 1889 aus ehemaligen Klostergütern; der Gemeindeteil Hofstätten ist seit 1693 Markt. Kaiser Heinrich II. und seine Frau Kunigunde von Sonneberg gründeten 1262 in Ebersdorf ein Zisterzienserinnenkloster, das nach einem Brand 1287 nach Hofstätten verlegt wurde. Im Zuge der Reformation wurde das Kloster 1525 aufgelöst, der grundherrliche Besitz kam an das Herzogtum Sachsen-Coburg, das hier das Amt Sonnefeld einrichtete. Der Baum im Gemeindewappen stammt aus dem Bildsiegel von Hofstätten, das aus dem späten 18. Jahrhundert überliefert ist. Die Kirche weist auf die ehemalige Klosterkirche von Sonnefeld und ist im Stil vor ihrem Umbau 1855/56 abgebildet. Die Farben der oberen Schildhälfte, Silber und Blau, sind die bayerischen Landesfarben. Die Farben Grün und Silber erinnern an die Zugehörigkeit zum Herzogtum Sachsen-Coburg.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1957

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung des Innenministeriums

Beleg  Ministerialentschließung vom 13.08.1957

Ehemalige Gemeinden mit eigenem Wappen Gestungshausen


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1957, S. 88
Stadler, Klemens/Egloffstein, Albrecht von und zu: Die Wappen der oberfränkischen Landkreise, Städte, Märkte und Gemeinden (Die Plassenburg, Schriften für Heimatforschung und Kulturpflege in Ostfranken 48), Kulmbach 1990, S. 328
Handbuch der historischen Stätten Deutschlands, hg. Karl Bosl, Bd. 7, 3. Aufl., Stuttgart 1981, S. 702
Schneier, Walter: Das Coburger Land. Coburg 1983, S. 159-167
Ott, Norbert H.: Wappen im Coburger Land; in: Fränkischer Heimatkalender 1967, S. 35-39


BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberfranken
Landkreis  Coburg
Fläche  34.69 qkm
Einwohner  4883
Ew/qkm  141
Breite  50.2167 Nördliche Breite
Länge  11.1333 Östliche Länge
GKZiffer  9473166
PLZ  96242
Region  Region 4 Oberfranken-West
KFZ-Kennz.  CO
Internet  Gemeinde Sonnefeld
E-Mail  Gemeinde Sonnefeld
 
1. Bürgermeister Michael Keilich
Schafberg 2 96242 Sonnefeld (Hausanschrift)
Postfach 1169 96238 Sonnefeld (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9562 4006-0
Fax +49 (0)9562 4006-290



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE