.
Landkreis Coburg


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Gespalten; vorne die bayerischen Rauten, hinten neunmal geteilt von Schwarz und Gold, belegt mit einem schräg liegenden grünen Rautenkranz.


WAPPENGESCHICHTE
Der Landkreis Coburg besteht seit der Kreisgebietsreform von 1972 aus dem Alt-Landkreis Coburg, aus Gebietsteilen des früheren Landkreises Staffelstein und der früher kreisfreien Stadt Neustadt b. Coburg. Das Wappen des Alt-Landkreises Coburg aus dem Jahr 1962 berücksichtigt in gleichem Maße die Identität des neuen Landkreises, sodass der Kreistag beschlossen hat, das Wappen unverändert zu übernehmen. Das Kreiswappen stellt sowohl die Vergangenheit wie auch die Gegenwart des Kreisgebietes dar. Das Gebiet entspricht in etwa der ehemaligen Pflege Coburg, einem herrschaftlichen Verwaltungsgebiet, das 1353 über den Erbweg an die Wettiner kam. 1572 wurde das Gebiet zum Zentrum des wettinischen Fürstentums Coburg, aus dem 1826 das Herzogtum Sachsen-Coburg-Gotha hervorging und das bis 1918 bestand. An diese über 500 Jahre währende Zugehörigkeit erinnert das wettinische Wappen in der hinteren Schildhälfte. Nach einer Volksabstimmung kam dieses Gebiet 1920 an Bayern. Die Zugehörigkeit zu Bayern seit dieser Zeit kommt durch die bayerischen Rauten zum Ausdruck.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1962, erneuert 1973

Rechtsgrundlage  Beschluss des Kreistags und Zustimmung des Innenministeriums und der Regierung von Oberfranken

Beleg  Ministerialentschließung vom 23.07.1962, Schreiben der Regierung von Oberfranken vom 23.05.1973

Ehemalige Gemeinden mit eigenem Wappen Coburg, Staffelstein

Elemente aus Familienwappen Wettiner


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1975, S. 24; 1962, S. 72 (Alt-Landkreis Coburg)
Die deutschen Landkreise: Wappen, Geschichte, Struktur, hg. Erich Dieter Linder, Günter Olzog, Augsburg 1996, S. 71
Stadler, Klemens/Egloffstein, Albrecht von und zu: Die Wappen der oberfränkischen Landkreise, Städte, Märkte und Gemeinden (Die Plassenburg, Schriften für Heimatforschung und Kulturpflege in Ostfranken, Band 48). Kulmbach 1990, S. 81, 150-151
Schneier, Walter: Coburger Land. Coburg 1983, S. 68-70
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 1. Bremen 1964, S. 24 (Alt-Landkreis Coburg)
Ott, Norbert H.: Wappen im Coburger Land; in: Fränkischer Heimatkalender 1967, S. 35-39 (Alt-Landkreis Coburg)
Steimel, Robert: Die Wappen der bundesdeutschen Landkreise. Köln-Zollstock 1964, S. 62 (Alt-Landkreis Coburg)


BEARBEITUNG
Stephanie Heyl

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberfranken
Landkreis  Coburg
Fläche  590.41 qkm
GKZiffer  9473000
Region  Region 4 Oberfranken-West
KFZ-Kennz.  CO



VORSCHAU WAPPENGALERIE


Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2938 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.