.
Markt Mähring


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Über schwarzem Schildfuß, darin ein schräg gestelltes Türband, in Silber ein wachsender roter Drache, der ein halbes mit Messern besetztes schwarzes Rad hält.


WAPPENGESCHICHTE
Im Wappen des Marktes Mähring kommt die Zusammensetzung der Gemeinde aus den bis 1978 selbstständigen Gemeinden Mähring, Dippersreuth, Griesbach und Großkonreuth zum Ausdruck. Aus dem alten, 1968 vom Markt Mähring angenommenen Wappen wurde das mit Messern bestückte halbe Rad als Attribut der Pfarrpatronin, der heiligen Katharina, übernommen. Der rote Drache stammt aus den Wappen der Diepoldinger Hausklöster Reichenbach und Waldsassen und wurde in das Wappen aufgenommen, weil ein Großteil des Gemeindegebietes der Propstei Hohenstein unterstand, die erst zur Grund- und Gerichtsherrschaft des Klosters Reichenbach gehörte und 1442 vom Kloster Waldsassen angekauft wurde. Mährung wurde Mittelpunkt eines Richteramtes im Stiftland; schon im Freiheitsbrief von 1566 wurde der Ort als Flecken (Markt) bezeichnet. Das Türband im Schildfuß erinnert an die Herren von Griesbach, die im Bereich des ehemaligen Reichsdorfes Griesbach begütert waren.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1979

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung der Oberpfalz

Beleg  Schreiben der Regierung der Oberpfalz vom 22.01.1979

Ehemalige Gemeinden mit eigenem Wappen Mähring

Elemente aus Familienwappen Diepoldinger, von Griesbach


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1980, S. 24; 1969, S. 8 (zum Wappen von 1968)
Oberpfälzer Wappenbuch. Öffentliche Wappen der Oberpfalz, Regensburg [1991], S. 180 f.
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 6, Bremen 1968, S. 109
Zimmermann, Eduard: Bayerische Klosterheraldik, München 1930, S. 132 f., 168 ff.
Sturm, Heribert: Tirschenreuth (Historischer Atlas von Bayern, Altbayern 21), München 1970, S. 285 f., 332 f.
Landkreis Tirschenreuth. Ensembles, Baudenkmäler, Archäologische Denkmäler (Denkmäler in Bayern III.45), München 2000, S. 170 ff.
Auskunft von Rudolf Gmeiner, Markt Mähring, vom 25.11.2004


BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberpfalz
Landkreis  Tirschenreuth
Fläche  72.94 qkm
Einwohner  1821
Ew/qkm  25
Breite  49.9167 Nördliche Breite
Länge  12.5333 Östliche Länge
GKZiffer  9377139
PLZ  95695
Region  Region 6 Oberpfalz-Nord
KFZ-Kennz.  TIR
Internet  Markt Mähring
E-Mail  Markt Mähring
 
1. Bürgermeister Josef Schmidkonz
Großkonreuth 24 95695 Mähring (Hausanschrift)
Großkonreuth 24 95695 Mähring (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9639 9140-10
Fax +49 (0)9639 9140-19



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE