.
Gemeinde Altendorf


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Geteilt; oben dreimal geteilt von Schwarz und Gold, unten in Rot über goldenem Vierberg ein schwebendes, waagrechtes, silbernes Jagdhorn.


WAPPENGESCHICHTE
Der Vierberg im Schildfuß erinnert an die Grafen von Altendorf-Leonberg, ein im 12. und 13. Jahrhundert an Schwarzach, Waldnaab, Isar und Inn reich begütertes und einflussreiches Geschlecht, das sich nach Altendorf nannte und aus deren Herrschaft das wittelsbachische Amt Altendorf (später Nabburg) hervorging. Seit dem 16. Jahrhundert sind in Altendorf zwei Edelsitze, ein lehenbares und ein allodiales Landsassengut, nachweisbar. Stellvertretend für die lange Reihe der Inhaber wurden Bestandteile aus den Stammwappen zweier im 17. und 18. Jahrhundert hier ansässiger Adelsfamilien in das Gemeindewappen aufgenommen: Die dreifache Teilung oben steht für die Freiherren von Schellenberg (von 1661 bis 1728 Inhaber des lehenbaren Landsassenguts) und das Horn für deren Nachfolger, die Familie von Horneck (bis 1780).


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1968

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung des Staatsministeriums des Innern

Beleg  Ministerialentschließung vom 12.11.1968


BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberpfalz
Landkreis  Schwandorf
Fläche  23.16 qkm
Einwohner  890
Ew/qkm  38
Breite  49.4 Nördliche Breite
Länge  12.2833 Östliche Länge
GKZiffer  9376112
PLZ  92540
Region  Region 6 Oberpfalz-Nord
KFZ-Kennz.  SAD
Internet  Gemeinde Altendorf
E-Mail  Gemeinde Altendorf
 
1. Bürgermeister Georg Köppl
Kirchsteig 14 92540 Altendorf (Hausanschrift)
Postfach 1160 92501 Nabburg (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9675 237
Fax +49 (0)9433 18-33



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2938 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE