.
Markt Neukirchen b.Hl.Blut


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Blau eine eintürmige silberne Kirche in Seitenansicht, darauf goldene Kreuze.


WAPPENGESCHICHTE
Das Wappen zeigt mit der Kirche ein für den Ortsnamen redendes Bild und unterstreicht die Bedeutung Neukirchens als vielbesuchten Wallfahrtsort in Ostbayern. Herzog Albrecht I. von Bayern erhob den für die Landesverteidigung wichtigen Ort 1377 zum Markt. Herzog Johann III. von Straubing-Holland verlieh der Marktgemeinde um 1420 ein Wappenprivileg, das in den Hussitenkriegen verloren ging und 1456 von Herzog Albrecht III. erneuert wurde. Der älteste, erst kürzlich entdeckte Siegelabdruck stammt aus dem Jahr 1461 und trägt die Umschrift SIGELLUM NAIKIRCH AW [am Wald]. Anders als in den jüngeren Siegeln und Wappen trägt die Kirche aber keinen Spitzhelm, sondern eine Zwiebelkuppel. Seit dem Siegelabdruck von 1514, der in der Literatur als der "älteste" angeführt ist, wird das Wappen ebenso, wie es heute gilt, dargestellt. In späteren Marktsiegeln findet man die Kirche auch mit heraldisch links stehendem Turm. Die wiederholten Wechsel in der Schreibweise des Ortsnamens (Neunkirchen, Neukirchen vor dem Böheimer Wald oder im Aigen) führten zu einer Reihe von Verwechslungen und Irrtümern in der heraldischen Literatur.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit Um 1420

Rechtsgrundlage  (Verlorenes) Wappenprivileg Herzog Johanns von Straubing-Holland um 1420, das sich auf die Verleihung des Marktrechts 1377 bezieht; Wappenprivileg 1456 erneuert.


LITERATUR
Stadler, Klemens: Die Wappen der niederbayerischen Landkreise und Gemeinden, Landshut 1960, S. 52, 109
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 6, Bremen 1968, S. 26
Oberpfälzer Wappenbuch. Öffentliche Wappen der Oberpfalz, Regensburg [1991], S. 56 f.
Bucher, Reinhold: Die bayerischen Bürgermeistermedaillen (...), in: Beiträge zur Geschichte im Landkreis Cham 21 (2004), S. 101, 139
Baumann, Ludwig: Neukirchner Marktwappen wurde 1456 bestätigt, in: Straubinger Tagblatt/Kötzting vom 15.04.2006
Bucher, Reinhold: Die Gemeindewappen des landkreises Cham in farbiger und graphischer Tingierung. In: Beiträge zur Geschichte im Landkreis Cham 24 (2007), S. 207-278 (die Abbildungen sind auch abrufbar auf der Website des Landkreises Cham)


BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberpfalz
Landkreis  Cham
Fläche  59.85 qkm
Einwohner  3735
Ew/qkm  62
Breite  49.2667 Nördliche Breite
Länge  12.9667 Östliche Länge
GKZiffer  9372144
PLZ  93453
Region  Region 11 Regensburg
KFZ-Kennz.  CHA
Internet  Markt Neukirchen b.Hl.Blut
E-Mail  Markt Neukirchen b.Hl.Blut
 
1. Bürgermeister Markus Müller
Marktplatz 2 93453 Neukirchen b.Hl.Blut (Hausanschrift)
Marktplatz 2 93453 Neukirchen b.Hl.Blut (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9947 9408-0
Fax +49 (0)9947 9408-40



VORSCHAU WAPPENGALERIE


Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.


KARTE