.
Stadt Cham


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Unter Schildhaupt mit den bayerischen Rauten, belegt mit zwei schräg gekreuzten silbernen Schwertern mit goldenen Griffen, in Rot zwischen zwei silbernen Zinnentürmen eine Zinnenmauer, die mit einem roten Schild belegt ist, darin ein silberner Kamm.


WAPPENGESCHICHTE
Das Wappen verbindet das vom mittelalterlichen Siegel hergeleitete Wappenbild der zweitürmigen Burg mit aufgelegtem Schild, darin der (falsch) redende Kamm, mit dem 1809 durch König Maximilian I. Joseph für Kriegsverdienste verliehenen neuen Schildhaupt mit den bayerischen Rauten und den gekreuzten Schwertern. Zinnentürme und Zinnenmauer als Symbole für den Stadtstatus sind ebenso wie der Kamm schon in den Siegeln seit dem 13. und 14. Jahrhundert belegt. Seit 1398 sind viele farbige Abbildungen des Wappens mit silbernem oder goldenem Kamm in Rot, jedoch fast immer ohne Burg, überliefert. Im 19. Jahrhundert war die Feldfarbe überwiegend Schwarz statt Rot.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 13. Jahrhundert, erneuert 1985

Rechtsgrundlage  Das Wappen ist aus dem Siegelbild abgeleitet; Siegelführung seit dem späten 13. Jahrhundert belegt. Wappenmehrung 1809 durch König Maximilian I. Joseph. Zur Beseitigung der seit dem 19. Jahrhundert aufgetretenen Unregelmäßigkeiten bei der Gestaltung und Farbgebung 1985 Erneuerung des Wappens durch Beschluss des Stadtrats und Zustimmung der Regierung der Oberpfalz.

Beleg  Schreiben der Regierung der Oberpfalz vom 08.11.1985

Änderung  1809

Ehemalige Gemeinden mit eigenem Wappen Altenmarkt, Windischbergerdorf

Elemente aus Familienwappen Wittelsbacher


LITERATUR
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 4, Bremen 1965, S. 37
Bayerisches Städtebuch, hg. v. Erich Keyser und Heinz Stoob, Stuttgart 1974, Bd. 2, S. 128
Oberpfälzer Wappenbuch. Öffentliche Wappen der Oberpfalz, Regensburg [1991], S. 48 f.
Straßer, Willi: Aus der Geschichte des Chamer Stadtwappens, in: Die Oberpfalz 72 (1984), S. 281-286
Rinck, Günther: Chamer Wappen zum Anbeißen: Neujahrsbrauchtum aus alter Zeit, in: Die Oberpfalz 91 (2003), S. 8
Bucher, Reinhold: Die bayerischen Bürgermeistermedaillen (...), in: Beiträge zur Geschichte im Landkreis Cham 21 (2004), S. 106, 137, 147, 150 f.
Mages, Emma: Die Gemeindewappen in der Oberpfalz, in: Die Oberpfalz 93 (2005), S. 70
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1966, S. 16 (zu Altenmarkt); 1968, S. 56 (zu Windischbergerdorf)
Bucher, Reinhold: Die Gemeindewappen des Landkreises Cham in farbiger und graphischer Tingierung. In: Beiträge zur Geschichte im Landkreis Cham 24 (2007), S. 207-278 (die Abbildungen sind auch abrufbar auf der Website des Landkreises Cham)


FAHNE
Weiß-Rot
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Oberpfalz
Landkreis  Cham
Fläche  80.65 qkm
Einwohner  16508
Ew/qkm  205
Breite  49.2256 Nördliche Breite
Länge  12.6636 Östliche Länge
GKZiffer  9372116
PLZ  93413
Region  Region 11 Regensburg
KFZ-Kennz.  CHA
Internet  Stadt Cham
E-Mail  Stadt Cham
 
1. Bürgermeisterin Karin Bucher
Marktplatz 2 93413 Cham (Hausanschrift)
Postfach 1553 93405 Cham (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9971 8579-0
Fax +49 (0)9971 6811



VORSCHAU WAPPENGALERIE



Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.


KARTE