.
Markt Wallersdorf


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Gespalten von Grün und Silber; vorne ein senkrecht gestelltes silbernes Eichenblatt, hinten ein schwebender, schwarz gepanzerter, ein silbernes Schwert mit goldenem Griff haltender Arm zwischen drei, zwei zu eins gestellten, sechsstrahligen goldenen Sternen.


WAPPENGESCHICHTE
Das Eichenblatt im vorderen Feld ist vom Siegel der Wiltinger zu Walchenstorff aus dem 14. Jahrhundert übernommen, die das älteste nachweisbare Ortsadelsgeschlecht sind. Das hintere Feld mit dem von Sternen begleiteten Panzerarm enthält das Wappen der Edlen von Riccabona auf Reichenfels; Karl Josef von Riccabona wirkte, bevor er zum Bischof von Passau ernannt wurde, über drei Jahrzehnte bis 1826 als Pfarrer von Wallersdorf und wurde durch die Gründung von Stiftungen zum örtlichen Wohltäter. Wallersdorf nahm das Wappen 1954 aus Anlass der Markterhebung im Jahr 1953 an. Durch den Zusammenschluss des Marktes Wallersdorf mit den bisherigen Gemeinden Haidenkofen und Haidlfing zur neuen Marktgemeinde Wallersdorf im Jahr 1972 wurde das Wappen gegenstandslos. Um die Organisationskontinuität zu wahren, hat die neu formierte Marktgemeinde das alte Marktwappen 1972 unverändert neu angenommen.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1954

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung des Staatsministeriums des Innern; 1972 Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Niederbayern

Beleg  Ministerialentschließung vom 16.02.1954; Schreiben der Regierung von Niederbayern vom 08.09.1972

Ehemalige Gemeinden mit eigenem Wappen Haidlfing, Haidenkofen

Elemente aus Familienwappen Wiltinger, von Riccabona


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1954, S. 23; 1973, S. 64
Stadler, Klemens: Die Wappen der niederbayerischen Landkreise und Gemeinden, Landshut 1960, S. 61, 137; S. 47, 93 (zu Haidlfing)
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 6, Bremen 1968, S. 89
Unser Bayern. Heimatbeilage zur Bayerischen Staatszeitung, 1958, S. 88 (zu Haidlfing); 1969, S. 56 (zu Haidenkofen)


BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Niederbayern
Landkreis  Dingolfing-Landau
Fläche  71.16 qkm
Einwohner  6789
Ew/qkm  95
Breite  48.7333 Nördliche Breite
Länge  12.75 Östliche Länge
GKZiffer  9279137
PLZ  94522
Region  Region 13 Landshut
KFZ-Kennz.  DGF
Internet  Markt Wallersdorf
E-Mail  Markt Wallersdorf
 
1. Bürgermeister Ottmar Hirschbichler
Marktplatz 19 94522 Wallersdorf (Hausanschrift)
Postfach 10 94519 Wallersdorf (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9933 9510-0
Fax +49 (0)9933 1445



VORSCHAU WAPPENGALERIE


Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.


KARTE