.
Gemeinde Rattenberg


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Blau ein silberner Widderkopf mit goldenen Hörnern, unten und beiderseits je eine goldene Kugel.


WAPPENGESCHICHTE
Der Widderkopf, eine für Rammer (Schafbock) redende Figur, stammt aus dem Wappen der Herren von Ramsperg, die um 1330 die im Gemeindegebiet liegende Burg Neurandsberg erbauten. Die drei goldenen Kugeln verweisen als Attribute des heiligen Nikolaus auf das Patrozinium der Pfarrkirche von Rattenberg. Die Tingierung in Silber und Blau erinnert an die Grafen von Bogen, zu deren Rodungsland Rattenberg gehörte, und die Mitte des 13. Jahrhunderts darauf folgende wittelsbachische Herrschaft.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1970

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung des Staatsministeriums des Innern

Beleg  Ministerialentschließung vom 08.04.1970

Elemente aus Familienwappen von Ramsperg, von Bogen, Wittelsbacher


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1971, S. 40
Voggenreiter, Hans: Die Gemeinden des Landkreises Straubing-Bogen, in: Der Landkreis Straubing-Bogen, Straubing 1984, S. 89 f.


FAHNE
Weiß-Blau-Gelb
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Niederbayern
Landkreis  Straubing-Bogen
Fläche  30.23 qkm
Einwohner  1715
Ew/qkm  57
Breite  49.0833 Nördliche Breite
Länge  12.75 Östliche Länge
GKZiffer  9278178
PLZ  94371
Region  Region 12 Donau-Wald
KFZ-Kennz.  SR
Internet  Gemeinde Rattenberg
E-Mail  Gemeinde Rattenberg
 
1. Bürgermeister Dieter Schröfl
Dorfplatz 15 94371 Rattenberg (Hausanschrift)
Dorfplatz 15 94371 Rattenberg (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9963 9410-0
Fax +49 (0)9963 9410-33



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE