.
Gemeinde Arnbruck


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Silber eine durchgehende gemauerte rote Brücke mit drei Bögen; darüber schwebend ein goldenes Schildchen, darin ein grüner Dreiberg.


WAPPENGESCHICHTE
Die Brücke ist ein redendes Bild für -bruck, das Ortsnamengrundwort. Der grüne Dreiberg im darüber schwebenden Schildchen deckt sich mit dem alten Wappen des Benediktinerstifts Niederalteich und erinnert an die Frühgeschichte der Gemeinde: Der Ort Ennebruck kam 1209 durch Schenkung Graf Bertolds von Bogen an das Kloster und wurde Mittelpunkt einer Klosterhofmark, die bis zur Säkularisation 1803 Bestand hatte.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1926

Rechtsgrundlage  Verleihung des Wappens durch das Staatsministerium des Innern

Beleg  Ministerialentschließung vom 18.08.1926


LITERATUR
Stadler, Klemens: Die Wappen der niederbayerischen Landkreise und Gemeinden, Landshut 1960, S. 41, 76
Zimmermann, Eduard: Bayerische Klosterheraldik, München 1930, S. 108 f.
Penzkofer, Rudolf: Das Landgericht Viechtach und das Pfleggericht Linden (Historischer Atlas von Bayern, Altbayern 18), München 1968, S. 215 ff.


BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Niederbayern
Landkreis  Regen
Fläche  37.89 qkm
Einwohner  1937
Ew/qkm  51
Breite  49.1333 Nördliche Breite
Länge  13 Östliche Länge
GKZiffer  9276113
PLZ  93471
Region  Region 12 Donau-Wald
KFZ-Kennz.  REG
Internet  Gemeinde Arnbruck
E-Mail  Gemeinde Arnbruck
 
1. Bürgermeister Hermann Brandl
Gemeindezentrum 1 93471 Arnbruck (Hausanschrift)
Gemeindezentrum 1 93471 Arnbruck (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9945 9410-0
Fax +49 (0)9945 9410-33



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.

KARTE