.
Logo des Hauses der Bayerischen Geschichte
Landkreis Passau


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
Über einem Schildfuß mit den bayerischen Rauten in Silber ein roter Wolf und ein nach links gewendeter roter Panter.


WAPPENGESCHICHTE
Der rote Panter steht für die niederbayerischen Besitzungen der 1248 ausgestorbenen pfalzgräflichen Linie der spanheimischen Grafen von Kraiburg-Ortenburg, die seit dem 12. Jahrhundert im Vils- und Rottal, an der unteren Isar und an der Donau bei Vilshofen reich begütert waren. Der rote Wolf ist das Wappentier des Fürstbistums Passau, zu dem bis zur Säkularisation 1803 das Gebiet um Passau und das so genannte Abteiland um Wegscheid gehörte. Mit den bayerischen Rauten im Schildfuß wird zum Ausdruck gebracht, dass die Wittelsbacher Herzöge seit 1260 Herrschaftsnachfolger der Grafen von Kraiburg-Ortenburg und 1803 des Fürstbistums Passau waren. Der rote Panter stand auch schon im Siegel des herzoglichen Viztumamtes an der Rott, das den ganzen Gerichtssprengel Griesbach umfasste. Vilshofen war seit Mitte des 13. Jahrhunderts Sitz eines herzoglichen Gerichts. Die Rauten unterstreichen auch die durchgehende Zugehörigkeit zum bayerischen Staat mit seiner Amts- und Behördenorganisation seit dem 19. Jahrhundert. Der heutige Landkreis Passau entstand 1972 aus dem früheren Landkreis Wegscheid, den größten Teilen der früheren Kreise Griesbach i. Rottal, Passau und Vilshofen und einer Gemeinde des Kreises Eggenfelden. Der rote Wolf war bereits in den früheren Wappen der Kreise Passau und Wegscheid, der rote Panter im Wappen der Kreise Griesbach und Vilshofen enthalten. Die bayerischen Rauten zeigten mit Ausnahme von Wegscheid alle Wappen der genannten Altlandkreise.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1974

Rechtsgrundlage  Beschluss des Kreistags und Zustimmung der Regierung von Niederbayern

Beleg  Schreiben der Regierung von Niederbayern vom 27.06.1974

Ehemalige Gemeinden mit eigenem Wappen Vilshofen, Wegscheid, Griesbach i.Rottal, Passau

Elemente aus Familienwappen Wittelsbacher, von Kraiburg-Ortenburg


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1975, S. 40; 1957, S. 32 (zu Vilshofen); 1957, S. 48 (zu Wegscheid); 1959, S. 48 (zu Griesbach i.Rottal); 1969, S. 8 (zum früheren Landkreis Passau)
Stadler, Klemens: Die Wappen der niederbayerischen Landkreise und Gemeinden, Landshut 1960, S. 37, 39, 66 f., 72 f.
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 1, Bremen 1964, S. 41, 93, 94; Bd. 7, Bremen 1972, S. 118
Steimel, Robert: Die Wappen der bundesdeutschen Landkreise, Köln-Zollstock 1964, S. 53, 57
Magg, Wolfgang: Die Landkreise in Bayern, in: Die deutschen Landkreise. Wappen, Geschichte, Struktur, Augsburg 1996, S. 111


BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Niederbayern
Landkreis  Passau
Fläche  1,530.04 qkm
GKZiffer  9275000
Region  Region 12 Donau-Wald
KFZ-Kennz.  PA



WAPPENGALERIE
Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie ihre Gemeindewappen präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2936 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.