.
Stadt Neustadt a.d.Donau


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Schwarz zwei runde silberne Zinnentürme, dazwischen schwebend ein Schildchen mit den bayerischen Rauten.


WAPPENGESCHICHTE
Die zwei Zinnentürme symbolisieren die Wehrhaftigkeit und den Stadtstatus des Gemeinwesens. Das Rautenschildchen verweist auf den Stadtgründer Herzog Ludwig II. (Stadtrechtsverleihung 1273) und die wittelsbachische Stadtherrschaft. Ein Neustädter Stadtsiegel wird erstmals 1309 erwähnt. Bildlich überliefert ist es in Abdrucken seit 1334 mit zwei viereckigen, unten mit einer Leiste verbundenen Zinnentürmen, zwischen denen der Schild der Wittelsbacher schwebt. Dass die ältesten Siegel noch den Namen Saeligenstadt tragen, lässt auf ihre Entstehung im ausgehenden 13. Jahrhundert schließen, denn später war schon der Name Neustadt gebräuchlicher. Im Siegel von 1423 sind die Türme durch einen Torbogen verbunden, der später wieder weggelassen wurde. Das Rautenschildchen, ursprünglich gelehnt (schräg), wurde seit dem 16. Jahrhundert senkrecht gestellt. Bei Aventin (1523) und später wurde das Wappen auch gespalten von Silber und Blau mit den Türmen in verwechselten Farben gestaltet. Durch Bescheid des Innenministeriums erfolgte 1928 die Erneuerung des auf dem ältesten Siegel basierenden Stadtwappens.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 14. Jahrhundert, erneuert 1928

Rechtsgrundlage  Das Wappen ist aus dem Siegelbild abgeleitet; Siegelführung seit dem 14. Jahrhundert belegt

Ehemalige Gemeinden mit eigenem Wappen Mühlhausen, Bad Gögging, Irnsing

Elemente aus Familienwappen Wittelsbacher


LITERATUR
Hupp, Otto: Die Wappen und Siegel der deutschen Städte, Flecken und Dörfer, 6. Heft: Oberbayern und Niederbayern, Frankfurt am Main 1912, S. 69, 76 f.
Stadler, Klemens: Die Wappen der niederbayerischen Landkreise und Gemeinden, Landshut 1960, S. 52, 110
Stadler, Klemens: Deutsche Wappen, Bd. 6, Bremen 1968, S. 29
Bayerisches Städtebuch, hg. v. Erich Keyser und Heinz Stoob, Stuttgart 1974, Bd. 2, S. 477-479
Köglmeier, Georg: Neustadt an der Donau, Bd. 1, Neustadt 1994, S. 220-222, Tafel 5 (Siegel- und Wappen-Abb.)
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1968, S. 40 (zu Mühlhausen), S. 96 (zu Bad Gögging); 1970, S. 48 (zu Irnsing)


FAHNE
Schwarz-Weiß
Weitere Informationen zu den Fahnen erhalten Sie bei www.kommunalflaggen.de und www.kommunalflaggen.eu



BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Niederbayern
Landkreis  Kelheim
Fläche  93.56 qkm
Einwohner  13308
Ew/qkm  142
Breite  48.8 Nördliche Breite
Länge  11.7667 Östliche Länge
GKZiffer  9273152
PLZ  93333
Region  Region 11 Regensburg
KFZ-Kennz.  KEH
Internet  Stadt Neustadt a.d.Donau
E-Mail  Stadt Neustadt a.d.Donau
 
1. Bürgermeister Thomas Reimer
Stadtplatz 1 93333 Neustadt a.d.Donau (Hausanschrift)
Postfach 1452 93330 Neustadt a.d.Donau (Postanschrift)
Telefon +49 (0)9445 9717-0
Fax +49 (0)9445 9717-10



VORSCHAU WAPPENGALERIE


Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.


KARTE