.
Gemeinde Aiglsbach


 

AMTLICHE WAPPENBESCHREIBUNG (BLASONIERUNG)
In Silber zwei rote Hirschstangen, dazwischen eine grüne Hopfendolde.


WAPPENGESCHICHTE
Die zwei Hirschstangen sind vom Wappen des Ortsadelsgeschlechts der Aiglsbacher hergeleitet, das mit der Erstnennung des Ortes um 1142/47 in Verbindung steht und sich im 14. Jahrhundert Aiglsbeck nannte. Als Wild- und Waldsymbol verweisen die Hirschstangen auch auf die Lage der Gemeinde am Dürrnbucher Forst. Die Hopfendolde bringt die besondere wirtschaftliche Bedeutung des Hopfenanbaus zum Ausdruck. Aiglsbach zählt zu den größten Hopfenanbaugemeinden in der Hallertau.


WAPPENDATEN
Wappenführung seit 1976

Rechtsgrundlage  Beschluss des Gemeinderats und Zustimmung der Regierung von Niederbayern

Beleg  Schreiben der Regierung von Niederbayern vom 29.03.1976

Elemente aus Familienwappen Aiglsbacher (Aiglsbeck)


LITERATUR
Unser Bayern. Heimatbeilage der Bayerischen Staatszeitung, 1977, S. 48
Hack, Gunter: Ortsnamen im Landkreis Kelheim, in: Der Landkreis Kelheim, Kelheim 1989, S. 197


BEARBEITUNG
Emma Mages

 

SUCHE

DATEN KOMPAKT
Bezirk  Niederbayern
Landkreis  Kelheim
Fläche  39.97 qkm
Einwohner  1732
Ew/qkm  43
Breite  48.7 Nördliche Breite
Länge  11.7167 Östliche Länge
GKZiffer  9273113
PLZ  84089
Region  Region 13 Landshut
KFZ-Kennz.  KEH
Internet  Gemeinde Aiglsbach
E-Mail  Gemeinde Aiglsbach
 
1. Bürgermeister Josef Hillerbrand
Regensburger Str. 1 84048 Mainburg (Hausanschrift)
Postfach 1349 84044 Mainburg (Postanschrift)
Telefon +49 (0)8751 8634-0
Fax +49 (0)8751 8634-0



VORSCHAU WAPPENGALERIE


Mit My Wappen haben wir eine Fotogalerie eingerichtet, in der Sie Ihre Wappenfunde präsentieren können. Unsere Besucher haben schon 2940 Fotos in My Wappen eingestellt.
Es funktioniert ganz einfach: Neues Wappen-Foto hochladen.


KARTE